EU-Schlachtschweinemärkte Notierungen weiter im Aufwind

Samstag, 22. Februar 2020
Die Notierungen für Schlachtschweine ziehen europaweit an, so dass Fleischverarbeiter und Metzgereien nochmals tiefer in die Tasche greifen müssen.
Foto: uk
Die Notierungen für Schlachtschweine ziehen europaweit an, so dass Fleischverarbeiter und Metzgereien nochmals tiefer in die Tasche greifen müssen.

Das Angebot an Schlachtschweinen wird in Deutschland wird immer knapper, so dass die Kapazitäten der Schlachthöfe nicht ausgelastet werden können. Der Vereinigungspreis nähert sich wieder der Marke von zwei Euro. Auch in weiteren Mitgliedstaaten der Europäischen Union ziehen die Notierungen weiter an.
Beim Einkauf von Schlachtschweinen müssen die hiesigen Schlachtbetriebe immer tiefer in die Tasche greifen, denn für ihren Bedarf stehen nic

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats