EU-Schlachtschweinemärkte Talfahrt schwächt sich etwas ab

Samstag, 05. Dezember 2020
In der Woche vom 23. bis 29. November 2020 verzeichnete der EU-Schlachtschweinemarkt kräftige Preisabschläge. Der Durchschnittspreis fiel unter die Marke von 1,30 Euro
Foto: jus
In der Woche vom 23. bis 29. November 2020 verzeichnete der EU-Schlachtschweinemarkt kräftige Preisabschläge. Der Durchschnittspreis fiel unter die Marke von 1,30 Euro

Die Notierungen in Deutschland und Belgien können sich auf niedrigem Niveau behaupten. Weitere Preiseinbußen dagegen im Süden Europas und Danish Crown erhöht den Ankaufspreis. Das Lebendangebot an den Schlachtvieh- und Fleischmärkten der EU bleibt groß.
Der deutsche Schlachtschweinemarkt ist Anfang Dezember weiterhin von einem übergroßen Angebot schlachtreifer Schweine geprägt worden.

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats