EU-Schlachtschweinemärkte Deutschland in der Warteschleife

Montag, 07. September 2020
Die Überhänge in Deutschland bauen sich nur langsam ab.
Foto: imago images / Rupert Oberhäuser
Die Überhänge in Deutschland bauen sich nur langsam ab.

Der Markt in Deutschland ist weiter ausgeglichen. Beim Absatz nimmt das China-Geschäft weiter Fahrt auf. Mäster in Frankreich und Italien erhalten mehr Geld. Stabile Kurse in den meisten Nachbarstaaten.
Der deutsche Schlachtschweinemarkt ist Anfang September gut mit schlachtreifen Tieren versorgt. Die nach der Tönnies-Schließung entstandene

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats