Notierung Hauspreise am Schweinemarkt

Donnerstag, 12. März 2020
Mit China und Italien sind derzeit die beiden wichtigsten Exportmärkte für deutsches Schweinefleisch von der Corona-Krise besonders stark betroffen.
Foto: uk
Mit China und Italien sind derzeit die beiden wichtigsten Exportmärkte für deutsches Schweinefleisch von der Corona-Krise besonders stark betroffen.

Trotz eines deutlichen Abschlags unterlaufen einige Schlachtunternehmen die VEZG-Notierung. Auch die Erlöse für Jungbullen brechen ein.
Der Markt für Schlachtschweine steht massiv unter Druck. Die Erzeugergemeinschaften hatten ihre Preisempfehlung am Mittwoch um sechs Cent auf 1,9

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats