Schlachtschweinemärkte Europas Notierungen geben nach

Sonntag, 21. Januar 2018
Das Kalenderjahr 2017 brachte den Schweinemästern in der EU über weite Strecken überdurchschnittliche Erlöse.
Foto: jus
Das Kalenderjahr 2017 brachte den Schweinemästern in der EU über weite Strecken überdurchschnittliche Erlöse.

Weiterhin großes Schweineangebot - Überhänge bauen sich nur langsam ab - Schlachtunternehmen drücken VEZG-Notierung auf ihr Hauspreisniveau von 1,30 Euro je Kilogramm - Tiefpunkt der Schlachtschweinepreise könnte erreicht sein - Nachgebende Notierungen auch in vielen anderen EU-Ländern.
Am Schlachtschweinemarkt in Deutschland und anderen Ländern der Europäischen Union hat sich der schwache Start ins neue Jahr fortgesetzt. Ei

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats