Schlachtschweinemarkt VEZG-Notierung sinkt auf Zehnjahrestief

Mittwoch, 18. November 2020
Das große Angebot auf dem Fleischmarkt drückt die Preise.
Foto: imago images / Rüdiger Wölk
Das große Angebot auf dem Fleischmarkt drückt die Preise.

Nach wochenlangem Stillstand gibt der Schweinemarkt wieder nach. Die Erzeuger beugen sich dem Druck der Schlachtunternehmen, die sinkende Erlöse auf dem Fleischmarkt beklagen.
Die Notierung für Schlachtschweine der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) ist heute angesichts drückend

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats