Notierungen Talfahrt hält europaweit an

Donnerstag, 30. April 2020
Trotz eines geringen Lebendangebotes stehen die Preise unter Druck, da der internationale Handel Probleme bereitet.
Foto: jus
Trotz eines geringen Lebendangebotes stehen die Preise unter Druck, da der internationale Handel Probleme bereitet.

Die Verwerfungen am Fleischmarkt infolge der Corona-Krise drücken die Schlachtschweinepreise europaweit erneut nach unten. Auch in Deutschland reagiert die VEZG.
In Deutschland setzte die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) ihre Leitnotierung heute um fünf Cent auf 1,70&

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats