Schlachtvieh- und Fleischmärkte Alles andere als normal

Dienstag, 19. November 2019
Der Handel mit Rindfleisch verläuft derzeit ohne Impulse. Das Weihnachtsgeschäft ist deshalb kaum abschätzbar.
Foto: jus
Der Handel mit Rindfleisch verläuft derzeit ohne Impulse. Das Weihnachtsgeschäft ist deshalb kaum abschätzbar.

Die Schlachtviehmärkte präsentieren sich aktuell jahreszeituntypisch. Bei den Schlachtschweinen sorgt die Situation in China für Impulse, die Preise ziehen eher an. Bei den Jungbullen ist die Nachfrage dagegen überschaubar, die Kuhpreise stehen sogar unter Druck.
von Dr. Tim KochDie anhaltend rege Nachfrage nach schlachtreifen Schweinen ermöglichte den Erzeugern in der vergangenen Woche einen Anstieg der N

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats