Schlachtvieh- und Fleischmärkte Der Bedarf wird nur knapp gedeckt

Dienstag, 19. Februar 2019
Hochpreisige Rinderrücken lassen ich momentan nur schleppend vermarkten. Gefragt ist günstiges Vorderfleisch.
Foto: jus
Hochpreisige Rinderrücken lassen ich momentan nur schleppend vermarkten. Gefragt ist günstiges Vorderfleisch.

Das Angebot an Schweinen bleibt weiter klein. Der Verkauf von Rindfleisch läuft schleppend. Der Wochenausblick der AMI-Marktexperten.
von Dr. Tim KochWie schon in den vergangenen Wochen ist das Angebot an Schlachttieren zumeist eher klein und für den Bedarf oft nur knapp ausreic

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats