Schlachtvieh- und Fleischmärkte Die Preise steigen und steigen

Dienstag, 03. Dezember 2019
Foto: imago images / Marius Schwarz

Schlachtschweine und Ferkel bleiben auch in der laufenden Woche weiterhin gesucht, das Angebot ist zumeist knapp. Schlachtrinder werden dagegen eher verhalten geordert, es dominieren stabile Preise. Selbst im Handel mit Jungbullen lassen belebende Impulse auf sich warten.
von Dr. Tim Koch, AMI Anhaltend rege Nachfrage nach SchlachtschweinenDer Handel mit Schlachtschweinen verläuft auch Anfang Dezember ungebroche

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats