Schlachtvieh- und Fleischmärkte Die Überhänge nehmen zu

Dienstag, 22. September 2020
Im Zuge der ASP nehmen die Überhänge zu. Warenabflüsse in Drittstaaten bleiben verwehrt.
Foto: uk
Im Zuge der ASP nehmen die Überhänge zu. Warenabflüsse in Drittstaaten bleiben verwehrt.

Der deutsche Schlachtviehmarkt gestaltet sich aktuell häufig schwierig. Im Handel mit Schlachtschweinen und Ferkeln dominiert das Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) das Geschehen. Bei den Schlachtkühen verläuft der Handel schleppend. Nur Jungbullen sind flott zu vermarkten.
von Dr. Tim Koch, AMINach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sind Lösungen für den Export noch immer nicht in Sicht. Einzig d

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats