Schlachtvieh- und Fleischmärkte Es fehlt an Schlachtkapazitäten

Dienstag, 14. Juli 2020
 Der Stillstand bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück (hier ein Symbolbild) bringt immer stärkeren Druck in den Markt.
Foto: imago images / Shotshop
Der Stillstand bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück (hier ein Symbolbild) bringt immer stärkeren Druck in den Markt.

Die fehlenden Schlachtkapazitäten sorgen nicht nur für stark gefallene Schweinepreise. Auch die Preise für Zuschnitte vom Schwein sind auf der Abgabestufe der Zerleger im freien Fall. Bei den Schlachtrindern bestimmen das kleine Angebot und eine schwache Fleischnachfrage das Marktgeschehen.
von Matthias Kohlmüller, AMI Anhaltender Druck im Handel mit SchlachtschweinenDie Überhänge an schlachtreifen Schweinen nehmen weite

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats