Schlachtvieh- und Fleischmärkte Hoffnung liegt auf China

Dienstag, 05. März 2019
Etwas Belebung könnte der in den kommenden Wochen üblicherweise anlaufende China-Export bringen.
Foto: R by R.B. / pixelio.de
Etwas Belebung könnte der in den kommenden Wochen üblicherweise anlaufende China-Export bringen.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fleischmarkt Tim Koch AMI


Der Schlachtrindermarkt präsentiert sich gegenüber der Vorwoche weitestgehend unverändert. Während die Jungbullenpreise unter Druck stehen, sind Kühe gefragt. Bei den Schlachtschweinen dominieren dagegen stabile Preise, der schwierige Fleischmarkt bremst die Belebung aus.
von Dr. Tim Koch, AMI Schlachtschweinemarkt relativ ausgeglichenWie schon in den vergangenen Wochen präsentiert sich der deutsche Markt fü

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats