Schlachtvieh- und Fleischmärkte Schweine bleiben gefragt

Dienstag, 22. Oktober 2019
Foto: Markus Walti / pixelio.de

Über fast alle Bereiche agieren die Schlachtunternehmen auf relativ hohem Niveau. Der Rindermarkt wird von knapp behaupteten Erzeugerpreisen für männliche und von unterschwelligem Preisdruck für weibliche Schlachtrinder bestimmt. Am Schweinemarkt dominieren stabile Preistendenzen.
von Matthias Kohlmüller, AMI Schlachtschweinepreis auf stabilem KursNach neun Wochen unveränderter VEZG-Preisempfehlung von 1,85 Euro/kg

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats