Schlachtvieh- und Fleischmärkte Situation bleibt schwierig

Dienstag, 13. Oktober 2020
Wie geht es weiter in der Gastronomie? Die Unsicherheit macht sich auch im Fleischhandel bemerkbar.
Foto: imago images / Seeliger
Wie geht es weiter in der Gastronomie? Die Unsicherheit macht sich auch im Fleischhandel bemerkbar.

Die Überhänge an schlachtreifen Schweinen steigen stetig weiter und auch die Vermarktung von Ferkeln gestaltet sich schwierig. Gleichzeitig ist das Angebot an Jungbullen zumeist begrenzt, die Preise ziehen sogar leicht an. Bei den Schlachtkühen kam zuletzt dagegen leichter Druck auf.
von Dr. Tim Koch, AMINachdem zuletzt weitere Schlachtunternehmen ihre Aktivitäten reduzieren mussten, zeigt sich die Situation am Schlachtschwein

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats