Datenschutzerklärung  

Wir nehmen den Schutz der persönlichen Daten unserer Nutzer sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der geltenden nationalen und europäischen Datenschutzgesetze. Ebenso werden die erhobenen Daten durch technische und organisatorische Maßnahmen in unserer IT-Sicherheitspolitik nach besten Möglichkeiten geschützt.

Diese Erklärung soll Ihnen einen Überblick darüber geben, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen: Deutscher Fachverlag GmbH, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main

Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit unter leserservice@fleischwirtschaft.de  oder postalisch (Deutscher Fachverlag GmbH, Vertrieb Fleischfachmedien, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main) an uns.

Die betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: datenschutz@dfv.de oder postalisch unter Deutscher Fachverlag GmbH, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt.

2. Automatische Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Wenn Sie unsere Internetseiten aufrufen, werden automatisch in unseren sog. „Serverlogfiles“ Informationen gespeichert, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

–    IP-Adresse des zugreifenden Rechners,

–    Uhrzeit der Serveranfrage,

–    Browsertyp/ -version,*

–    verwendetes Betriebssystem,*

–    Referrer URL (die zuvor besuchte Seite).* 

*Die Daten werden von uns nur gespeichert, wenn Ihr Browser uns diese Daten übermittelt.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B. um eine Überlastung der Server zu vermeiden und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist darüber hinaus erforderlich, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner überhaupt ermöglichen zu können. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.  Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

3. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) verarbeiten wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung. 
Soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, insbesondere für den Fall, dass uns die Daten von Ihnen durch Übersendung einer E-Mail übermittelt werden. Soweit Sie durch Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages hinwirken wollen, stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO eine zusätzliche Rechtsgrundlage dar.

Sofern wir ein Kontaktformular auf unserer Webseite vorhalten, werden die von Ihnen in die Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert, z.B. Name und E-Mail-Adresse. Die Daten werden ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfragen verwendet. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Soweit dies nicht explizit im Kontaktformular angegeben ist, erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Zusätzlich erfassen wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der Absendung.

Ihre Angaben können außerdem vorübergehend in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Die Daten werden vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht, sobald wir Ihre Anfrage abschließend bearbeitet haben.

4. Anmeldepflichtige Dienste

4.1 Allgemein

Wenn Sie die auf der Webseite angebotenen (personalisierten bzw. kostenpflichtigen) Angebote und Serviceleistungen nutzen möchten, benötigen wir zur Erbringung dieser Dienste und zu Abrechnungszwecken ggf. weitere Informationen von Ihnen.

Hierzu zählen insbesondere Ihr Name, Ihre (valide) E-Mail Adresse sowie weitere Informationen (Adresse, Telefonnummer u.ä.), die uns z.B. die Überprüfung gestatten, dass Sie z.B. der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang der betreffenden Dienste einverstanden ist, um die von Ihnen gewünschten Dienste entsprechend zu erbringen und letztlich Ihnen ordnungsgemäß Rechnung legen zu können. Die Eingabe einer gültigen E-Mailadresse ist erforderlich, damit wir missbräuchliche Registrierungen – etwa bei Newslettern – verhindern können. Dementsprechend nutzen wir das sog. „Double-Opt-In-Verfahren“, bei dem Sie nach Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse auf unseren Webseiten eine sog. E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten und mit einem Klick auf eine entsprechenden Link Ihre E-Mail-Adresse verifizieren müssen. Weiterhin können Sie uns ggf. im Rahmen der Registrierung/Anmeldung weitere – über die für die Erbringung der Dienste hinausgehende Daten (etwa: Branche, Berufsgruppe, Alter o.ä.) – auf freiwilliger Basis – etwa in entsprechenden Formularfeldern – zur Verfügung stellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die Datenverarbeitung erfolgt darüber hinaus aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO zum Zwecke der Gewährleistung einer reibungslosen und leichten Abwicklung Ihrer Bestellung, der effizienten Bearbeitung etwaiger Rückfragen, zur bedarfsgerechten Ausgestaltung unserer Angebote, für Produktinformationen zur Werbung und zur Kundenpflege.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Vertragsende kann eine vertragliche oder gesetzliche Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Löschung, sondern u.U. auf Einschränkung der Datenverarbeitung.

Sie können den Empfang unserer Newsletter jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten hierzu nutzen.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Drimify: E-Mail-Marketing-Plattform; Dienstanbieter: Drimlike Ltd, EH20 Business Centre, 6 Dryden Road, Loanhead, Scotland, EH20 9LZ; Website: https://drimify.com/; Datenschutzerklärung: https://drimify.com/en/legal/

4.2 Whitepaper 

Wir stellen Ihnen auf dieser Webseite Whitepaper zum Download zur Verfügung. Wenn Sie ein Whitepaper downloaden, erheben wir bestimmte Daten, um Ihnen den Erhalt des Whitepapers zu ermöglichen.

Die Zurverfügungstellung eines Whitepaper ist mit einem hohen wirtschaftlichen Aufwand verbunden. Daher können Sie ein Whitepaper nur als Gegenleistung unter Angabe diverser personenbezogener Daten, ggf. verbunden mit einer Werbeeinwilligung, beziehen. Die konkret anzugebenden Datenarten entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular sowie der Reichweite der Einwilligungserklärung, die Sie beim Download des entsprechenden Whitepaper abgeben.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Ihre Daten auch für Werbezwecke. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass Sie das Whitepaper nicht herunterladen können.

Unter Umständen übermitteln wir Ihre Daten auch an Werbepartner zur Nutzung für werbliche Zwecke. Ob und an wen eine solche Übermittlung stattfindet, entnehmen Sie bitte der Reichweite der Einwilligungserklärung, die Sie bei Bezug des Whitepapers abgeben.

Die Daten werden bei uns gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, spätestens aber nach Widerruf Ihrer Einwilligung, sofern dem nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung entgegensteht.

4.3 Webinare

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich zu Webinaren anzumelden. Wenn Sie sich für ein Webinar anmelden, erheben wir bestimmte Daten, um Ihnen die Teilnahme am Webinar zu ermöglichen.

Die Zurverfügungstellung eines Webinars ist mit einem hohen wirtschaftlichen Aufwand verbunden. Daher können Sie die Teilnahme an einem Webinar nur als Gegenleistung unter Angabe diverser personenbezogener Daten, ggf. verbunden mit einer Werbeeinwilligung, beziehen. Die konkret anzugebenden Datenarten entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular sowie der Reichweite der Einwilligungserklärung, die Sie bei Anmeldung zu dem entsprechenden Webinar abgeben.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Ihre Daten auch für Werbezwecke. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass Sie nicht am Webinar teilnehmen können.

Unter Umständen übermitteln wir Ihre Daten auch an Werbepartner zur Nutzung für werbliche Zwecke. Ob und an wen eine solche Übermittlung stattfindet, entnehmen Sie bitte der Reichweite der Einwilligungserklärung, die Sie bei Anmeldung zum Webinar abgeben.

Die Daten werden bei uns gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, spätestens aber nach Widerruf Ihrer Einwilligung, sofern dem nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung entgegensteht.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

 

 

5. Onlineshop

Wir betreiben auf unserer Webseite einen Onlineshop (u.a. für Abonnements). Im Rahmen eines Bestellvorgangs verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen, der Abrechnung, der Auslieferung von Produkten und des Kundenservices.

5.1 Bestellvorgang

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bestellung als Gast durchzuführen.

Sie müssen Ihre Daten bei jeder Bestellung vollständig neu eingeben. Bei Bestellung unserer Produkte über den Gastzugang erheben wir Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre gültige E-Mail-Adresse sowie Ihre Anschrift und ggf. Ihre Zahlungsdaten.

5.2 Verarbeitungszweck, Speicherdauer

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, Sie als unseren Vertragspartner identifizieren zu können und zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Bestellung hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Erfüllung des Bestellauftrages und den vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich.

Die für die Bestellung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht gespeichert und danach automatisch gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Weiterhin können Sie beim Bestellverfahren freiwillig weitere – über die für die Erbringung der Bestellung hinausgehende Daten (etwa: Telefonnummer, Firma o.ä.) – angeben.

Die Datenverarbeitung erfolgt darüber hinaus aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO zum Zwecke der Gewährleistung einer reibungslosen und leichten Abwicklung Ihrer Bestellung, der effizienten Bearbeitung etwaiger Rückfragen, zur bedarfsgerechten Ausgestaltung unserer Angebote, für Produktinformationen und zur Kundenpflege.

6. Analyse-Dienste

6.1 Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem gespeichert werden. Rufen Sie eine Website auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Diese Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen.

Rechtsgrundlage für den Einsatz technisch notwendiger Cookies ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Zweck der Verwendung in diesen Fällen ist es, die Nutzung von Websites für Sie zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

6.2 Rechtsgrundlage und Speicherungszweck für die nachfolgenden Dienste

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Dienste, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die nachfolgend aufgelisteten Dienste ist, sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG. Für einige Datenverarbeitungen bildet hingegen § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG die Rechtsgrundlage. Dies dient dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte zu verbessern. Hierdurch erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Die konkrete Rechtsgrundlage für die jeweilige Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Cookie-Einstellungen auf der Webseite. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Sie können jederzeit Ihre Datenschutz-Einstellungen ändern oder Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie auf den Link „Cookie-Einstellungen“ klicken. Die nachfolgenden Dienste setzen wir auf unserer Webseite ein. Sofern Sie über Ihren Browser Software wie Ghostery, AdBlock o.ä. verwenden, können einige dieser Dienste geblockt werden. Folglich werden Ihnen die Datenschutzinformationen zu diesen Diensten nicht angezeigt.

6.3 Nutzung des Messverfahrens der INFOnline GmbH

Unsere Webseite nutzt das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens - zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten.

Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW – http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF - http://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma - http://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User“ veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression“ und „Visits“. Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.

6.3.1 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser Webseite ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Webseite -auch in direktem Vergleich mit Webseiten Dritter- der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.

Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

6.3.2 Art der Daten

Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach EU-DSGVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IP-Adressen werden vor jeglicher Verarbeitung um 1 Byte gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Es erfolgt keine Speicherung oder weitere Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen zufällig erzeugten Client-Identifier: Die Reichweitenverarbeitung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Third-Party-Cookie, ein First-Party-Cookie, ein „Local Storage Object“ oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. Diese Kennung ist für einen Browser eindeutig, solange das Cookie oder Local Storage Object nicht gelöscht wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen Client-Identifier ist daher auch dann möglich, wenn Sie andere Webseiten aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH nutzen.

Die Gültigkeit des Cookies ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.

6.3.3 Nutzung der Daten

Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf dieser Webseite eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben und weitere Kennzahlen daraus zu bilden (z.B. qualifizierte Clients). Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:

  • Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Bundesländer / Regionen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.
  • Die Nutzungsdaten eines technischen Clients (bspw. eines Browsers auf einem Gerät) werden webseitenübergreifend zusammengeführt und in einer Datenbank gespeichert. Diese Informationen werden zur technischen Abschätzung der Sozioinformation Alter und Geschlecht verwendet und an die Dienstleister der AGOF zur weiteren Reichweitenverarbeitung übergeben. Im Rahmen der AGOF-Studie werden auf Basis einer zufälligen Stichprobe Soziomerkmale technisch abgeschätzt, welche sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: Alter, Geschlecht, Nationalität, Berufliche Tätigkeit, Familienstand, Allgemeine Angaben zum Haushalt, Haushalts-Einkommen, Wohnort, Internetnutzung, Online-Interessen, Nutzungsort, Nutzertyp.

6.3.4 Speicherdauer der Daten

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

6.3.5 Weitergabe der Daten

Die IP-Adresse wie auch die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben. Für die Erstellung der AGOF-Studie werden Daten mit Client-Identifiern an die folgenden Dienstleister der AGOF weitergegeben:

6.3.6 Widerspruchsrecht

Wenn Sie an der Messung nicht teilnehmen möchten, können Sie unter folgendem Link widersprechen: https://optout.ioam.de 

Um einen Ausschluss von der Messung zu garantieren, ist es technisch notwendig, ein Cookie zu setzen. Sollten Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, ist es notwendig, den Opt-Out-Vorgang unter dem oben genannten Link zu wiederholen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Messverfahren finden Sie auf der Webseite der INFOnline GmbH (https://www.infonline.de), die das Messverfahren betreibt, der Datenschutzwebseite der AGOF (http://www.agof.de/datenschutz) und der Datenschutzwebseite der IVW (http://www.ivw.eu).

6.4 
ADITION

Wir setzen auf unserer Webseite den Dienst ADITION von der ADITION technologies AG, Oststraße 55, 40211 Düsseldorf ein. Die ADITION technologies AG gehört zur virtual minds Gruppe (virtual minds Aktiengesellschaft, Ellen-Gottlieb-Straße 16, D-79106 Freiburg im Breisgau ) und bietet eine Technologielösung für ein automatisiertes, datenbasiertes digitales Marketing über alle Kanäle aus einer zentralen Enterprise-Plattform heraus für Werbeagenturen und Verlage an.

ADITION setzt Cookies ein, um die Einblendung von Werbemitteln auszusteuern und zu optimieren. Dies betrifft zum Beispiel die maximale Anzeigehäufigkeit von Werbemitteln, die ein User zu sehen bekommt und, um Berichte zu Werbekampagnen zu erstellen oder diese zu verbessern. Das Cookie wird zudem dazu verwendet nutzerrelevante Werbung zu schalten und anzuzeigen. In Einzelfällen nutzt ADITION gespeicherte Cookie-Informationen für statistische Erhebungen.

ADITION erhebt durch das Setzen von Cookies keine Daten wie Namen, E-Mail-Adressen oder andere persönliche Angaben. Alle Informationen werden pseudonymisiert und enthalten technische Informationen wie beispielsweise die Anzeigenhäufigkeit und das Anzeigedatum von Werbemitteln, den benutzten Browser oder auch das installierte Betriebssystem. ADITION arbeitet in sämtlichen Prozessen der Datenerfassung streng konform nach dem deutschen Datenschutzrecht. Sämtliche gespeicherten Daten sind auf Servern im bundesdeutschen Raum abgelegt. Zudem erfüllt ADITION sämtliche P3P-Vorgaben (Privacy Preferences Project).

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzerklärung, die Sie unter folgenden Link aufrufen können: ADITION Datenschutzerklärung

Ihre Opt-Out-Option: Folgen Sie dem Link unter https://www.adition.com/datenschutz/. Unter „2.Widerspruchsrecht“ und sodann unter „b) Werbung“ finden Sie die Möglichkeit, ein Opt-Out-Cookie zu setzen. Zusätzlich können Sie das Präferenzmanagement der EDAA nutzen, das Sie über folgenden Link erreichen: http://www.youronlinechoices.com/

Integriert in bzw. gemeinsam genutzt mit ADITION wird auf unserer Webseite der folgende Dienst:

The Adex GmbH. ADEX wird von The Adex GmbH Torstrasse 19, 10119 Berlin bereitgestellt und dient u.a. als Anbieter für Verification, Ad Fraud Detection & Viewability. Dieses Tool macht die Sichtbarkeitsmessung von Werbemitteln, die Sicherung von Brand Safety als auch die Verhinderung von Invalid Traffic möglich. Sie können der Erhebung bzw. Auswertung Ihrer Daten durch dieses Tool hier https://www.theadex.com/datenschutz-opt-out widersprechen.  

6.5 Salesforce Marketing Cloud

Wir verwenden die “Marketing Cloud”, eine Automatisierungs- und Analysesoftware für E-Mail-, Mobile-, Social- und Online-Marketing, der salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Str. 31, 80636 München, Deutschland (Mutterunternehmen: Salesforce.com, Inc., Salesforce Tower, 415 Mission Street, 3rd Floor, San Francisco, CA 94105, USA).

Wir setzen die “Marketing Cloud” ein, um Kontaktanfragen zu bearbeiten, zur Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), für Zwecke des Marketings und Remarketings, zur Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen) und um Profile mit nutzerbezogenen Informationen zu erstellen.

Hierzu werden personenbezogene Daten verarbeitet und auf Servern in der EU gespeichert. Zu diesen Daten können insb. Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) gehören.

Datenschutzerklärung: https://www.salesforce.com/de/company/privacy/


7. Bereitstellung von E-Papern

Für die Bereitstellung unserer E-Paper verwenden wir eine Lösung der Visiolink ApS, Bjørnholms Allé 20, 8260 Viby J, Dänemark (nachfolgend „Visiolink“).

Soweit Inhalte nur von berechtigten Personen abgerufen werden dürfen, verarbeitet Visiolink Ihre Zugangsdaten, um Ihre Berechtigung (z.B. als Abonnent) zu prüfen und Ihnen im Anschluss den Abruf der Inhalte zu ermöglichen. Dabei werden Ihre Daten über eine sichere Serververbindung überprüft und die Benutzerdaten werden anonymisiert. Die anonymisierten Anmeldeinformationen werden zusammen mit einem Serverprotokoll auf Servern in Dänemark für maximal 30 Tage gespeichert und danach gelöscht.

Um Ihr Kundenerlebnis mit den mit Visiolink eingebundenen Inhalten und den darin enthaltenen Anzeigen zu verbessern, wertet Visiolink Informationen über Ihre Nutzung der eingebunden Inhalte (z.B. einzelner aufgerufener Seiten) aus, um für uns Berichte über Ihre Nutzung der Inhalte zu erstellen. Hierfür verwendet Visiolink Google Analytics. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google Analytics finden Sie unter dem Abschnitt „Google Analytics“ dieser Datenschutzerklärung.

Ferner weisen wir jedem Leser eines E-Papers ein spezielles Identifikationsmerkmal zu, um damit folgende berechtigte Interessen zu verfolgen:

  • Verbesserung unseres Angebots
  • Schutz vor Missbrauch
  • Statistik und Fehleranalyse
  • Identifikation der tatsächlichen Anzahl der Leser

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt darüber hinaus aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO zum Zwecke der Gewährleistung einer reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste, der effizienten Bearbeitung etwaiger Rückfragen, zur bedarfsgerechten Ausgestaltung unserer Angebote, für Produktinformationen und zur Kundenpflege. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Vertragsende kann eine vertragliche oder gesetzliche Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Löschung, sondern u.U. auf Einschränkung der Datenverarbeitung.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt u.a., wenn dies zur Vertragsdurchführung oder zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist, wir Unternehmen (z. B. technische Dienstleister) mit der Durchführung entsprechender Leistungen beauftragen oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (z. B. bei behördlichen Anfragen). 

Datenschutzerklärung Visiolink: https://www.visiolink.com/privacy-policy

8. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Apps

Im Rahmen der Nutzung unserer Apps verarbeiten wir Ihre Daten, um die Funktionalitäten unserer Apps bereitzustellen, sowie um deren Sicherheit überwachen und sie weiterentwickeln zu können.

Ist für die Bereitstellung der Funktionalitäten der Apps eine Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, dient dies der Erfüllung von vertraglichen Pflichten. Setzt die Bereitstellung der Funktionen Ihre aktive Berechtigung voraus (z. B. durch Freigaben von Gerätefunktionen), ist dies ebenfalls für Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO bzw. §25 Abs 2 Nr. 2 TTDSG. Ihre Berechtigung für Zugriffe auf bestimmte Funktionen des verwendeten Geräts und auf die im Gerät gespeicherten Daten kann für die Nutzung der App und ihrer Funktionen unter Umständen notwendig sein. Diese Berechtigungen können von den Nutzern erteilt und standardmäßig in den Einstellungen des verwendeten Geräts widerrufen werden. Das genaue Verfahren zur Kontrolle der App-Berechtigungen hängt dabei von Gerät und der Software ab. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Gerät (Widerruf der jeweiligen Berechtigungen) können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der App vollumfänglich genutzt werden.

Sofern Sie uns ausdrücklich Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung der von der Einwilligung umfassten Daten auf Grundlage der Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO bzw. §25 Abs 1 S. 1 TTDSG.

Dabei können neben Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie) auch Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) verarbeitet werden.

Zum Zweck der Analyse der Nutzung und Funktionsfähigkeit der Apps sowie der Speicherung Ihrer individuellen Einstellungen wird ein universeller und eindeutiger Identifikator (UUID) gespeichert. Dieser Identifikator wird bei der Installation der App generiert (ist jedoch nicht mit dem Gerät verbunden), bleibt zwischen dem Start der App sowie ihrer Aktualisierungen gespeichert und wird gelöscht, wenn Sie die Applikation von ihrem Gerät entfernen.

Der Download unserer Apps erfolgt über spezielle Online-Plattformen, die von anderen Dienstanbietern betrieben werden (sog. "App Stores"). Deshalb verweisen wir neben unserer Datenschutzerklärung auch auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen App Stores. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die in den App Stores eingesetzten Verfahren zur Reichweitemessung, zum interessenbezogenen Marketing und ggf. Zahlungspflichten.

Die Betreiber der App Stores  können neben Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) auch Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) zur Erbringung vertraglicher Leistungen und für den Kundenservice verarbeiten. Rechtsgrundlage hierfür ist die Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) sowie ggf. berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) und §25 Abs 2 Nr. 2 TTDSG.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

9. Verlinkungen auf soziale Medien

Auf unserer Plattform bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit, die Inhalte unserer Seiten über sozialen Medien zu kommunizieren. Folgende Optionen werden angeboten:

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • XING

Die jeweiligen Schaltflächen mit den Symbolen der Anbieter stellen lediglich Verlinkungen auf die Seiten der externen Diensteanbieter dar. Eine Datenerhebung bzw. -übertragung erfolgt erst, nachdem Sie den entsprechenden Link angeklickt und sich auf der jeweiligen Webseite befinden bzw. sich bei dem jeweiligen Dienst angemeldet haben. Der Austausch von Daten zwischen uns und dem jeweiligen Diensteanbieter ist in diesem Zusammenhang auf den notwendigen Umfang beschränkt, der zur Funktion dieser Kommunikationsmöglichkeit erforderlich ist.

10. Rechte der betroffenen Person

Als Betroffener stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO.

Sofern Sie uns eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO erteilt haben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Außerdem steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Im Einzelfall kann die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich (beispielsweise zur Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten) oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. In diesen Fällen sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Anderenfalls sind Vertragsabschlüsse u.U. nicht möglich.

11. Änderungen und Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Aufgrund von Änderungen und Anpassungen des Angebots, gesetzlichen und rechtlichen Neuerungen und ggf. nachträglich erkannten Regelungslücken können Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen erforderlich werden. Sie können die aktuellen Datenschutzbestimmungen von jeder Seite dieses Internetangebots unter dem Link Datenschutz abrufen und ausdrucken.