Die Online-Edition von

FleischWirtschaft 93 (2), Februar 2013, S. 82 - 85Physikalisches Imaging zur Struktur- und Texturerkennung bei der Fleischverarbeitung

Mangels Automatisierungsmöglichkeiten erfolgt die Feinzerlegung von Schweinefleisch hauptsächlich immer noch manuell. Um die Regelung von Positionierung und Schnittführung bei der Feinzerlegung von Schweineschinken zu steuern, wurden zwei moderne bildgebende Verfahren inline kombiniert. Bei dem ersten Verfahren handelte es sich um ein Stereokamerasystem mit angeschlossener digitaler Bildverarbeitung, welches die räumliche Lage und Geometrie der Fleischpartie erfasste, bei dem zweiten um ein Ultra
schallsystem, welches den inneren Aufbau der Fleischpartie analysierte. Es wurde sowohl ein dreidimensionales Modell der untersuchten Schinken berechnet als auch bestimmte innere Gewebestrukturen (Knochen) identifiziert. Diese Positions- und Gewebeinformationen sind die Grundlage für eine automatisierte, auf die jeweilige Fleischpartie angepasste Schnittführung während der Feinzerlegung.

English Summary  

(original article is only in German language available)


 
Physical imaging for structure and texture recognition in meat processing

 
Keywords: Minimal Processing | Meat processing | Automatic fine cutting | Ultrasound | Stereo camera system

Fine cutting of pork is still mainly performed by hand due to a lack of automation options. Two modern imaging techniques were combined inline to control the positioning and the calculation of cutting curves for the fine cutting of porcine hams. The first technique was a stereo camera system with subsequent digital image processing, which detected the spatial location and geometry of the meat sample. The second method was an ultrasonic system, which analysed the inner structure of the meat sample. By these means, a three-
dimensional model of the studied ham was calculated and certain internal tissue structures (bones) were identified. This position and tissue information is the basis for an automated fine cutting, which needs to be adapted to the individual meat sample. 

 
Anschrift der Verfasser
Dipl.-Ing. Dominik Geier; Walid Hussein, M.Sc.-Ing; Dr.-Ing. Mohamed Hussein und Prof. Dr.-Ing. Thomas Becker; Group of (Bio-) Process Technology and Process Analysis, Center of Life and Food Sciences Weihenstephan, Technische Universität München, Weihenstephaner Steig 20, 85354 Freising.