Die Online-Edition von

Zur Übersicht

Berlin

Wurscht is eene Jabe Jottes - nur er alleene weeß, wat drin is.

Bibel

Alles Fleisches Ende ...

Bibel

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Bibel

Allein esset das Fleisch nicht, das noch lebt in seinem Blut.

Norbert Blüm

Das ist Fleisch von unserem Fleisch.

Thilo Bode

Wenn Sie weiter so wursteln, wird unser Planet ökologisch kollabieren.

Brasilien

Wenn der Arme auf Fleisch beißt, ist es seine eigene Zunge.

Robert Burton

Kochen ist eine Kunst geworden, eine hohe Wissenschaft; Köche sind Gentlemen.

Wilhelm Busch

Wer einen guten Braten macht, hat auch ein gutes Herz.

Wilhelm Busch

Es blüht die Wurst nur kurze Zeit,
die Freundschaft blüht in Ewigkeit.

Wilhelm Busch

Es wird mit Recht ein guter Braten
gerechnet zu den guten Taten.

Wilhelm Busch

Des Schweines Ende ist der Wurst Anfang.

Miguel de Cervantes

An deinem Herd bist du genauso ein König wie jeder Monarch auf seinem Thron.

Winston Churchill (1874 - 1965)

Hunde blicken zu uns auf, Katzen schauen auf uns herab, ein Schwein jedoch sieht uns als Gleichgestellten an.

Cicero

... nicht einmal der Geist kann richtig arbeiten, wenn wir von Speisen und Trunk vollgestopft sind.

Demokrit

Ein Leben ohne Feste ist ein weiter Weg ohne Wirtshäuser.

Deutschland

Wie der Gast ist, so wird die Wurst gebraten.

Deutschland

Filet im Darm.

Deutschland

Den Weg allen Fleisches gehen.

Deutschland

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Charles Dickens

Kontrolliert euren Appetit, ihr Lieben,
und ihr habt die menschliche Natur erobert.

Epikur

... (der Weise) aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack ...

Fleischwaren-Fachverkäufer

Man fragt mich manchmal,
mich, den Schlachter:
"So'n Schlachter, sagen Sie, was macht der?"
Worauf ich gerne repondiere:
"Ich filetiere viele Tiere"

Joschka Fischer

Weißwurstphilosoph.

Joschka Fischer

... drei Zentner Fleisch gewordene Vergangenheit.

Mahatma Gandhi (1869-1948)

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

Heiner Geißler (1986)

Die Grünen sind Fleisch vom Fleische der Sozialdemokratischen Partei.

Johann Wolfgang von Goethe

Tages Arbeit, abends Gäste! Saure Wochen, frohe Feste!

Gartengelände

Das wär dir ein schönes Gartengelände,
wo man den Weinstock mit Würsten bände

Grabinschriften

Die letzte Ruhe:
O Wandrer, bedenke das:
Ein Metzger biß allhier ins Gras,
Joseph Huber geheißen.
Viel lieber mocht er in was anderes beißen.
...
Hier ruht der Metzger Poechl
im dunklen Erdenlöchl.
Sei Weißwürscht essen war a Freid,
Gott schenk ihm ewige Seligkeit.
...
Hier ist ertrunken Anna Sentner.
Sie wog mehr als dritthalb Zentner.
Gott, gibt ihr in der Ewigkeit
nach ihrm Gewicht die Seligkeit.
...
Durch eines Ochsen Stoß
kam ich in des Himmels Schoß.
Mußte ich auch gleich erblassen
und mein Weib und Kind verlassen,
kam ich doch zur ewigen Ruh
durch dich, du Rindvieh, du.

Friedrich Hebbel

Es gibt Leute, die nur aus dem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie davor sitzen und so lange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt.

Hippokrates

Es gibt Krankheiten, die nur durch richtige Ernährung geheilt werden können.

Marie Luise Holzer-Sprenger

Fleisch ist ein Stück Lebenskraft, solange es lebt.

Italien

Einem vollen Bauch scheint alles Fleisch schlecht.

Udo Jürgens (1992)

Liebe beginnt da, wo die fleischlichen Gelüste gestillt sind.

Koran (über Essen)

Verwehrt hat Er euch nur Krepiertes und Blut und Schweinefleisch.

Paul McCartney

Wenn Schlachthöfe Fenster hätten, wäre jeder Mensch Vegetarier.

Molière

Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut.
Jean Baptiste Molière (1622 - 1673), französischer Komödiendichter und Schauspieler, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin

N.N.

Rasende Weißwurst.

Paracelsus

Der Mensch ist, was er isst.

Jean Paul

Wurst ist eine Götterspeise. Denn nur Gott weiß, was drin ist.

Edgar Allen Poe (1809 - 1849)

Menschen sind senkrechte Schwein.

Russland

Vom Fleisch einer geklauten Kuh wird man nicht fett.

Walter Scott

Fleisch das ohne Frohsinn oder Musik gegessen, ist schwer verdaulich.

Walter Sedlmayr

Die mattgrauen, die muss man meiden.

Seneca

Gute Götter, ... wieviel Menschen hält ein einziger Bauch in Bewegung?

Sokrates

Wir leben nicht um zu essen, wir essen um zu leben.

Spanien

Die Zunge ist ein Dolch aus Fleisch.

Sprichwort

Wer Eindruck machen will, kauft sich ein Pferd. Wer Reichtum erwerben will, züchtet Schweine.

Sprichwort, China

Schläft das Schwein, wächst das Fleisch. Schläft der Mensch, wachsen seine Schulden.

Spruch

"Das ist unter aller Sau"

Spruch

"Einen zur Sau machen ..."

Spruch

"Augen wie ein gestochenes Kalb"

Spruch

"Die Wurst nach dem Schinken werfen"

Spruch

"Er spielt die gekränkte Leberwurst"

Spruch

"Das ist so klar wie Wurstbrühe"

Spruch

"Das geht auf keine Kuhhaut"

Spruch

"Durch Metzgers Künste darf das Schwein in der allerbesten Gesellschaft sein"

Spruch

"Sich ins eigene Fleisch schneiden"

Spruch

"Sein Fett kriegen"

Spruch

Etwas passt "wie der Sau das Halsband"

Spruch

"Davonlaufen wie die Sau vom Trog"

Spruch

"Mit jemand noch nicht Säue gehütet haben"

Spruch

"Bei jemand einen Schinken im Salz (liegen) haben"

Spruch

"Dem seine Wurst hat drei Zipfel"

Spruch

"Er will eine Extrawurst gebraten haben"

Spruch

"Er sitzt im Speck"

Spruch

"Bei jemandem ins Fettnäpfchen treten"

Spruch

"Es ist gleichgültig an welchem Ende die Wurst angeschnitten wird"

Spruch

"Das ist ein fetter Braten"

Rudolf Steiner (1923)

Wenn der Ochse direkt Fleisch fressen würde, dass sich in ihm riesige Mengen von Harnsäuresalzen absondern würden; die würden nach dem Gehirn gehen und der Ochse würde verrückt werden. Wenn wir das Experiment machen könnten, eine Ochsenherde plötzlich mit Tauben zu füttern, so würden wir eine ganz verrückte Ochsenherde kriegen. Das ist so der Fall. Trotzdem die Tauben so sanft sind, würden die Ochsen verrückt werden.

Tandi-Bedini

Einem Kind darf man mit dem Stock drohen, einem Hund mit der Peitsche. Einem Schwein jedoch darf man höchstens den Strohhalm zeigen.

Leo N. Tolstoi

Fleischesser sind die lebenden Gräber ermordeter Tiere.

Transparent in der DDR (1989)

Es geht nicht mehr um Bananen, jetzt geht's um die Wurst.

Werbung, BRD

Statt Fettaugen drauf - Fleischextrakt drin.

Werbung, BRD

Fleisch ist Leben.

Werbung, BRD (1994)

Fleisch muss sein. Beiß rein.

Werbung, BRD

... wenn's um die Wurst geht.

Werbung, BRD

Saumäßig gut.

Westdeutsche Zeitung

Leberwurst auf Herz und Nieren getestet.

Oscar Wilde

Es ist ein schlechter Trost zu wissen, dass jemand, der uns ein schlechtes Mittagessen serviert oder eine mindere Weinsorte aufgewartet hat, ein völlig einwandfreies Privatleben führt. Auch Kardinaltugenden entschädigen nicht für eine kalte Suppe.

Die Woche

Das Fleisch gewordene Plüschsofa der Fernseh-Republik Deutschland.

Dr. Herbert Wohn

Aus dem Schwein ist was geworden
(Dr. Herbert Wohn, ehemaliger Präsident der beamteten Tierärzte, beim Lichtenfelser Wurstkolloquium 2002 nach dem Verkosten einer fränkischen Leberwurst)

Xenophon

Er (Sokrates) bemerkte auch, dass das Wort "essen" in der Sprache der Athener "wohlleben" heiße; das Wörtchen "wohl" stehe in dem Sinne dabei, dass man das esse, was weder die Seele noch den Leib beschwere und was auch nicht schwer aufzutreiben sei. Daher sagte er von denen, die mäßig lebten, dass sie wohl lebten.