Kommentar von
Monika Mathes

Catering Auch beim Partyservice geht der kluge Metzger mit der Zeit

Mittwoch, 07. November 2018
Seit der Geburtsstunde des Partyservice in den sechziger Jahren liefern die Fleischer als perfekte Dienstleister das, was ihre Kunden ordern.

Und mit dem Begriff Catering wird die zunehmende Serviceorientierung sogar noch unterstrichen. Diese Segmente sind in vielen fleischerhandwerklichen Betrieben längst zum unverzichtbaren Umsatzträger avanciert oder kompensieren Rückgänge im Ladenverkauf. In manch einem Fachbetrieb mit entsprechender Klientel boomt die Nachfrage nach feinen Häppchen, warmen und kalten Speisen derart, dass das Fleisch- und Wurstgeschäft entweder an die zweite Stelle oder gar komplett in den Hintergrund gerückt ist.

Die Zeiten üppiger Platten, großer Schüsseln und ausgiebiger Schlachten am Kalten Büfett sind längst Vergangenheit. Kaum ein Auftraggeber mag in der heutigen Zeit seine Gäste mit profanen Mettigeln, Käsespießchen oder Schinkenröllchen abspeisen – es sei denn, er bestellt gezielt ein Retro-Büfett. Selbst einem solchen Wunsch kommen leistungsfähige Partyspezialisten aus dem Handwerk meist genauso professionell nach wie einer Eilbestellung zum Herrichten von belegten Brötchen für die Sitzungspause bei einer Tagung.

Im Dienstleistungssektor funktioniert es wie in der Wurstküche und an der Fleischtheke: Wer kundenorientiert agiert, schneidert Produkte und Service exakt auf die Verbraucherbedürfnisse zu. Deshalb wurden die Fleischer immer flexibler und bauten ihr Spektrum im Partyservice und Catering im Lauf der letzten Jahrzehnte stetig aus: Aktuell reicht es von der schnörkellos angerichteten, sparsam dekorierten Brötchenhälfte bis zum exklusiven Kanapee mit Kaviar, von der rustikalen Vesperplatte mit Hausmacher, Gurkenfächer und Petersilie bis zum Flying Büfett mit aufwendig-filigranem Fingerfood zum Satt-Naschen sowie den mega-angesagten BBQ-Events. Sogar Komplettarrangements mit Fünf-Gang-Menü, Deko, Leihgeschirr, Personal, Getränken und Unterhaltungskünstler werden realisiert.

„Die Fleischer sind hochflexibel. Sie haben ihr Leistungsspektrum in Partyservice und Catering im Lauf der vergangenen Jahrzehnte stetig ausgebaut. “
Die Anbieter registrieren, dass die Zielgruppe erfreulicherweise wächst: Nicht nur der gut situierte Best Ager spannt für seinen 70. Geburtstag oder die Goldene Hochzeit den Partyprofi ein. Neben Firmen, Institutionen und Verbänden verfügen auch jüngere Leute derzeit über üppige Etats und lassen sich für die Abi-Feier oder das Hochzeitsfest einen Kostenvoranschlag ausarbeiten. Die Korken müssen dann noch nicht mal in den eigenen vier Wänden der Gastgeber knallen. Viele Caterer kooperieren mit originellen Locations oder stellen sogar eigene Räume mit dem nötigen Drumherum zum Feiern bereit.

Wem’s geschmeckt hat, der erzählt es weiter. In diesem Sinn erspart Mundpropaganda manchem Partyservicebetrieb kostspielige Werbemaßnahmen. Doch kein Profi kommt noch ohne das Internet aus. Denn die komfortabel strukturierte Webseite ist immer die erste Anlaufstelle für Interessenten, sofern sie von den gängigen Suchmaschinen als Top-Ergebnis gefunden wird. Sie ermöglicht im Idealfall eine erste Orientierung über Angebot, Preise und Serviceumfang, ersetzt aber keineswegs den persönlichen Kontakt und eine sorgfältige Beratung.

Die Feste werden jedoch nicht gefeiert, wie sie fallen. Vielmehr ist das Wochenende dafür prädestiniert. Wer sich dem Partyservice verschrieben hat, weiß, dass er im Zweifelsfall 365 Tage im Jahr für seine Kunden parat stehen muss. Dazu sind nicht alle Chefs und Chefinnen bereit – vor allem, wenn sie schon eine kräftezehrende 70-Stunden-Arbeitswoche hinter sich gebracht haben, in der die Familie oft das Nachsehen hat. Zudem wirkt die prekäre Mitarbeitersituation im Handwerk einer Expansion dieser Dienstleistung entgegen, gehen lukrative Aufträge leider verloren. Dann springen Mitbewerber wie Rewe, Edeka, die klassische Gastronomie, landwirtschaftliche Direktvermarkter und unkonventionelle Seiteneinsteiger sofort in die Bresche.

Das könnte Sie auch interessieren
stats