Kommentar von
Monika Mathes

Kreativität Profitabel für viele

Dienstag, 28. April 2015
Wer ein einzigartiges Konzept entwickelt und in die Tat umgesetzt hat, ist verständlicherweise stolz darauf – vor allem, wenn es den Geschäftsumsatz nachweislich erhöht oder das Image spürbar verbessert.

Einleuchtend ist daher auch, dass der Trendsetter die Finessen seiner Idee lieber für sich behält. Schließlich will keiner seine Konkurrenz schlau machen und sich dadurch selbst ins Hintertreffen manövrieren. Die Geheimhaltung des traditionellen Fleischwaren-Familienrezepts lässt sich nachvollziehen, denn es verkörpert für den jeweiligen Betrieb ein Alleinstellungsmerkmal.

Wenn die geniale Idee nicht nur dem Erfinder nutzt, sondern vielen oder gar der ganzen Branche, ist es löblich, wenn er sie zum Kopieren herausrückt. Da sind Fleischer und ihre Verbände zum Glück oft uneigennützig unterwegs: Die Innung Main-Tauber mit ihrer Super-Schweinchen-Aktion, der FNB mit seinem Werbematerial zum Tag des Fleischerhandwerks oder die Nordrhein-Westfalen mit ihrer Grillwerbung. Wenn es gelingt, solche tollen Aktionen in einem zentralen Pool zu sammeln, profitieren viele davon.

Das könnte Sie auch interessieren
stats