Kommentar von
Jörg Schiffeler

Preispolitik Kluge Auswahl schafft Mehrwerte

Dienstag, 06. Oktober 2015
Die Metzger halten locker mit. Der Lebensmittelhandel ist schon lange nicht mehr per se preisgünstiger als die handwerkliche Qualität aus dem Fleischer-Fachgeschäft.

Die Meister dürfen durchaus mehr Mut und Selbstbewusstsein bei ihrer Preispolitik entwickeln.

Das Ziel sollte zwar nicht die Preisführerschaft sein, um unter den Wettbewerbern der Billigheimer zu werden. Geschickte Einstiegsangebote verfehlen aber ihre verkaufspsychologische Wirkung nicht. Denn wer als Kunde die Wahl zwischen einem sehr günstigen Steak, einem regionalen Produkt oder einem gereiften Premiumerzeugnis hat, greift statistisch gesehen besonders häufig in die Mitte. Und die ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht für das Unternehmen in der Regel sehr erfolgreich.

„Es wird nicht erwartet, dass Fleischereien preiswerter sind als der Supermarkt. “
Es lohnt sich die Verkaufspreise zu analysieren. Die afz-Barometer Erhebungen zeigen sehr deutlich, dass die umsatzstärksten Betriebe nicht die teuersten unter den Metzgern sind.

Das könnte Sie auch interessieren
stats