Ranking Die besten Metzger

Mittwoch, 07. August 2019
Qualität aus dem Fleischer-Fachgeschäft zählt wieder: Edle Teile von Rind und Schwein sowie trockengereifte Spezialitäten liegen im Trend.
Foto: Rawpixel.com / Adobe Stock
Qualität aus dem Fleischer-Fachgeschäft zählt wieder: Edle Teile von Rind und Schwein sowie trockengereifte Spezialitäten liegen im Trend.

Das Magazin „Der Feinschmecker“ präsentiert die 500 besten Adressen für Genießer. Für jedes Bundesland kürte die Redaktion einen Sieger.

Wo gibt es die besten Rindersteaks, Weißwürste und Kochschinken? Bei den 500 besten Metzgern Deutschlands, die das Magazin „Der Feinschmecker“ aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag jetzt in seiner September-Ausgabe vorstellt.

Auf 210 Seiten präsentiert das Magazin in einem beigelegten Booklet die pure Fleischeslust - mit tollen Betrieben, die ihr Handwerk mit Liebe und Engagement betreiben. Junge Erfolgsmetzger zeigen ihre edlen, wochenlang trocken gereiften großen Steaks hinter Glasvitrinen in schicken Fleischboutiquen wie der „Hall of Beef“ von Metzgermeister Jürgen David in Worms, geben Schinken zum Reifen in Wein- oder Whiskyfässer oder pflegen andererseits auch noch uralte Traditionen wie den „Flurgönder“, einen hessischen Schwartenmagen, der früher nur zu Fronleichnam und Himmelfahrt gegessen wurde.

Eindeutig ist die Tendenz zum Tierwohl: Fast alle ausgezeichneten Metzger kaufen die Tiere bei Bauern aus der Nachbarschaft, um lange Transportwege und Stress vor dem Schlachten zu vermeiden, und achten genau auf die artgerechte Haltung der Rinder, Schweine und Geflügel. Viele Metzger halten sogar eigene Herden wie französische Edelrinder-Rassen (Limousin, Charolais) oder besonders hochwertige Schweine (Ibérico). Um sich erfolgreich gegen die Supermärkte zu behaupten, setzen die Top-Metzger auf modernes Know-how und umfangreichen Service: Speziell geschulte Fleisch-Sommeliers etwa beraten beim Einkauf, schneiden Fleischstücke nach Maß auf Kundenwunsch zu und erklären die neuen, beim Barbeque beliebten amerikanischen Steakschnitte wie Denver Cut, Flank Steak und Flap Meat. 

Buchtipp - Grabowski
(Bild: Felix Holland)

Mehr zum Thema

Buchtipp Das Messer mit Respekt führen

Bei den monatelangen Recherchen der besten Adressen wurde die Redaktion stark von Lesern unterstützt, die Hunderte von Tipps als ihre Favoriten nannten. Sogar viele tausend Vorschläge erreichten die Redaktion über Facebook. In anonymen Testbesuchen wurden dann die Metzger geprüft, dabei spielte neben der geschmacklichen Qualität der Würste und Schinken auch die Kompetenz und Freundlichkeit der Verkäufer eine Rolle.

Die Landessieger

  • Baden-Württemberg: Albmetzgerei Failenschmid, St. Johann
  • Bayern: Metzgerei Lutz, Pöcking
  • Berlin: Erchinger Fleisch- und Wurstmanufaktur
  • Brandenburg: Fleischerei Buttgereit, Potsdam
  • Bremen: Fleischerei Karl Safft
  • Hamburg: Fleischerei Radbruch
  • Hessen: Metzgerei Waibel, Frankfurt am Main
  • Mecklenburg-Vorpommern: Fleischerei Timm, Bad Doberan
  • Niedersachsen: Fleischerei Hollmann, Scheeßel
  • Nordrhein-Westfalen: Feinkostfleischerei Hidding, Münster
  • Rheinland-Pfalz: Metzgerei David, Worms
  • Saarland: Metzgerei Schwitzgebel, Homburg
  • Sachsen: Fleischer-Fachgeschäft Popella, Aue
  • Sachsen-Anhalt: Landschlachterei Ferchland, Ferchland
  • Schleswig-Holstein: Fleischerei Holst, Rieseby
  • Thüringen: Schraps Fleisch- und Wurstwaren, Gera

Die September-Ausgabe „Der Feinschmecker“ ist ab 7. August am Kiosk zum Preis von 11,90 Euro erhältlich.

Zur Leidenschaft Fleisch veranstaltet die afz-Akademie wieder ein Tagesseminar für Profis aus dem Fleischerhandwerk. Mit dabei die Fleisch-Sommeliers Christoph Grabowski und Philipp Sontag. Zum Programm geht es hier weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
stats