Regionale Spezialitäten Zurück zur Blutwurst

Donnerstag, 13. Februar 2020
Manchmal gibt es bei exklusivem Fleisch keine Steigerungen mehr. Dann lockt statt Wagyu in homöopathischer Dosis wieder das Einfache und Gute.
Foto: imago images / ZUMA Press
Manchmal gibt es bei exklusivem Fleisch keine Steigerungen mehr. Dann lockt statt Wagyu in homöopathischer Dosis wieder das Einfache und Gute.

Was kommt nach Kobe und Wagyu? Irgendwann gibt’s beim edlen Essen keine Steigerungen mehr. Dann lockt wieder das einfach Gute. Tipps für den ursprünglich guten Fleischgenuss.
Für knapp 1.000 Euro gibt’s ein Kilo zehn Jahre gereiften Pata Negra oder Filet vom Kobe-Rind. Und wie heißen die Steigerungen danach

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats