Zentrag-Warenbörse Umfassend und branchenübergreifend

Donnerstag, 20. September 2018
Die Rheingoldhalle in Mainz bietet eine barrierefreie Veranstaltungsfläche von 7.000 qm.
Foto: Mainz Congress
Die Rheingoldhalle in Mainz bietet eine barrierefreie Veranstaltungsfläche von 7.000 qm.

Die Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes (Zentrag eG) lädt am Samstag, 29. September, von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, zu ihrer traditionellen Warenbörse in die Mainzer „Rheingoldhalle“ ein.

Die Messe- und Kommunikationsplattform findet erstmals in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft freier Molkereiprodukte Großhändler (AFMO eG) statt. Mehr als 100 Aussteller aus Industrie, Handwerk, Gewerbe- und Dienstleistungsbereich ermöglichen den Genossenschaftsmitgliedern einen umfassenden Überblick über die  Angebote der Zuliefererbranchen, klassische und neue Produkte, Sortimente und Trends.

Überdies stellt sich die Börse auch als aktueller Marktplatz für Neuheiten aus angegliederten Marktsegmenten dar, die im Vollsortiment beider Genossenschaftsgruppen eine wichtige Rolle spielen – etwa Gastronomie, Hotellerie, Catering und Convenience-Bereich. Dabei erwarten die Besucher Präsentationen aus dem Tiefkühl-, Backwaren-, Getränke- und Verpackungssektor. Zentrale Themen sind auch die Warengruppen Feinkost, Gewürze, Wasch-, Reinigungs- und Hygieneprodukte, der Maschinen- und Produktionsbedarf sowie Informationen und Angebote zu Energie- und Versicherungsfragen. Ergänzt wird die Informationsvielfalt durch zahlreiche Live-Cooking-Aktionen, Probierstände und unterhaltsame Elemente.

„Beide Zentralen und Verbundgruppen sind längst mehr als monothematische Großhandelssysteme. Unser Markt und die Ansprüche unserer Mitglieder verändern sich rasant. In der Kooperation mit der AFMO wollen wir vorhandene Schnittmengen verknüpfen und erweitern. Ziel unserer gemeinsamen Warenbörse muss sein, unseren Mitgliedern und Kunden einen optimalen 360-Grad-Überblick zu allen elementaren Themen zu geben“, fasst Zentrag-Vorstandssprecher Anton Wahl das Messeprogramm zusammen. Und schließlich gehe es auch um kollegialen Austausch, informativen Mehrwert sowie Angebots- und Einkaufsvorteile. Klaus Bittel, geschäftsführender Vorstand der AFMO eG, ergänzt: „Unsere Kooperation realisiert breitere und kompaktere  Informationen, die beiden Seiten nutzt.“

Zentraler Anlauf der Warenbörse ist der gemeinsame Infostand der beiden Partner. Die Zentrag stellt unter anderem Highlights aus ihrem Sortiments- und Leistungsspektrum vor, darunter neue Angebote und Kooperationen aus den Fachabteilungen „Lebensmittel“, „Fleischereibedarf und Maschinen“ und „Fleisch, Wild und Geflügel“. 

Einen besonderen Programmpunkt gibt es bereits am Vortag der Börse: Ilja Grzeskowitz referiert zum Thema „Change. Veränderung als Grundlage für unternehmerischen Erfolg“. Der jüngste Geschäftsführer Deutschlands und Ikea-Store-Manager beweist, dass der oft negativ belegte Wandel einmalige Chancen und Perspektiven bietet. Seine Kernthese: Veränderungsprozesse sind sowohl hervorragende Motivationsquellen als auch Basis für unternehmerischen Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren
stats