Zentrag: Partner im gleichen Boot
Zentrag

Partner im gleichen Boot

FRANKFURT Die Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes ist stark und im Markt so fest verankert, wie der Fels in der Brandung. Sie ist eines der größten Handels- und Dienstleistungsunternehmen der Fleischwirtschaft und zugleich ihr Partner. Und dennoch kann die Mutter aller Fleischergenossenschaften nur so stark sein, wie das einzelne Mitglied im Verbund. Die Frankfurter spüren, wenn in der Region der Wind stärker bläst.

Hier zeichnen die Genossen die Entwicklung eines sich konzentrierenden Fleischerhandwerks nach. Der Trend sich zu größeren Wirtschaftseinheiten zusammenzuschließen - wie zuletzt im Ruhrgebiet zwischen Gelsenkirchen und Dortmund - ist ungebrochen. Der Genossenschaftssektor ist sehr heterogen geprägt und vereint Umsätze zwischen knapp einer Million Euro und denen der großen Player von 100 Mio. Euro im Jahr.



Die Metzger brauchen unterdessen ein Sortiment mit dem sie sich gegenüber dem Lebensmittelhandel und den Discountern profilieren können. Dafür muss es den Genossen landauf wie landab gelingen, attraktive Angebote zu kreieren, um im Wettbewerb mit anderen Großverbraucher-Dienstleistern zu punkten.

Davon profitieren auch die Anteilseigner, vielfach Fleischermeister und Innungen, die sich über die Ausschüttung einer Dividende freuen können.
Quelle: afz – allgemeine fleischer zeitung 13/2015
stats