Saarländische Lyoner: Ritt auf der Welle der ...
Sandra Sieler
Saarländische Lyoner

Ritt auf der Welle der Solidarität

Dienstag, 11. August 2015

FRANKFURT In allem Schlechten liegt zugleich was Gutes. Das erfahren derzeit auch die Fleischer im Saarland.

Für einen Augenblick schien ihr Kultprodukt, die Lyoner, in Gefahr, drohte in die Hände von Fremden zu fallen, im schlimmsten Fall in die der Pfälzer.

Als der Markenschutz fristgemäß kurz vor dem Auslaufen stand, schlugen die Wellen in den Medien schneller hoch, als die Fleischerinnung überhaupt reagieren konnte. Die Solidarität mit dem saarländischen Wurstkringel gipfelte gar in einem Spendenportal, das die Gebühren für die Verlängerung des Schutzes zusammentrommeln will.

Selbst wenn durch den Markenschutz bislang nicht ein Lyoner-Ring mehr über die Ladentheken der Fleischer des kleinsten Bundeslandes ging, brachte der kurze Moment der Unsicherheit die regionale Spezialität doch plötzlich in aller Munde. Medien und Bürger wollten ihr Kulturerbe vor dem Zugriff Fremder retten – bessere und bindendere Werbung gibt es ja gar nicht. Und auch die handwerklichen Hersteller selbst wurden an das Pfund erinnert, das mit dem geschützten Produkt in ihren Händen liegt: Diese Welle der Solidarität gilt es nun im Rollen zu halten.

Lesen Sie dazu auch "Lyoner in Gefahr".

stats