Zentrag: Solidarität ist kein Luxus
Zentrag

Solidarität ist kein Luxus

FRANKFURT Der Verbund der Fleischergenossenschaften und ihrer Zentrale ist eine Solidargemeinschaft, die nicht immer auf Gegenseitigkeit funktioniert.

Die Zentralgenossenschaft übt diese Solidarität aus durch die Bereitsstellung eines attraktiven und bedarfsgerechten Sortiments, durch die Pflege einer Premiummarke mit Alleinstellungsmerkmal, durch eine stets vorteilhafte Anlagemöglichkeit für die Mitglieder und nicht zuletzt durch vielfältige Hilfestellung für Betriebe in einer Schwächephase. Wenn das Risiko erkennbar ist, dass ein Partner durch Insolvenz verloren geht, wird dann schon eher auch ein Forderungsausfall riskiert. Bei der Generalversammlung wird deshalb alljährlich eine Übersicht herausgegeben, die das Maß der Bedarfsdeckung beim Gemeinschaftsunternehmen ausweist.

Die Tabelle zeigt zum einen, dass eine Genossenschaft ihr Geschäft zum überwiegenden Teil mit dem Zentrag-Angebot betreiben kann, ohne Nachteile im Wettbewerb hinnehmen zu müssen. Sie zeigt zum anderen, dass die Stärkung der Gruppe nicht bei allen Mitgliedern Ziel des Handelns ist. Und sie zeigt, um wieviel besser die Zentrag dastehen würde, wenn sie ihr Umsatzpotenzial bei allen Mitgliedern ausschöpfen könnte.

Quelle: afz – allgemeine fleischer zeitung 27/2015
stats