14. Deutscher Fleisch Kongress Jungunternehmer beweisen Mut

Montag, 11. November 2019
Helmut Hübsch von der GfK Consumer Panel & Services präsentiert aktuelle Zahlen zum Konsumverhalten in Deutschland.
Foto: Thomas Fedra
Helmut Hübsch von der GfK Consumer Panel & Services präsentiert aktuelle Zahlen zum Konsumverhalten in Deutschland.

Am 19. und 20. November trifft sich die deutsche Fleischbranche in Wiesbaden. Junge Unternehmer beschreiben, wie sie ihre Zukunft sehen und was sie von Politik und Gesellschaft erwarten.

Die Fleischbranche steht seit Jahren im Fokus öffentlicher Debatten. Wie junge Unternehmer mit den Herausforderungen umgehen, zeigen sie am Dienstag, 19. November in Wiesbadener RheinMain CongressCenter beim 14. Deutschen Fleisch Kongress. Auf dem Podium wird dann auch Sarah Dhem sitzen, die Geschäftsführerin des niedersächsischen Familienunternehmens Werner Schulte – Lastruper Wurstwaren und Präsidentin des Bundesverbands der Deutschen Fleischwarenindustrie (BVDF).

Für die 40-jährige Fleischermeisterin und Diplomkauffrau steht fest, dass die Unternehmen aus der Fleischwarenindustrie wieder hörbarer werden müssen. „Die Öffentlichkeit muss uns wieder wahrnehmen“, forderte sie in einem Interview mit der „Fleischwirtschaft“. Pläne für eine Fleischsteuer oder einen höheren Mehrwertsteuersatz für Fleischprodukte lehnt sie ab. „Die Steuer würde am Konsumverhalten nichts ändern und den Tieren keine besseren Lebensbedingungen bescheren“, ist sie sich sicher. 

In ihrem eigenen Unternehmen zeigt sich Dhem traditionsbewusst und geht gleichzeitig auf die sich ändernden Ansprüche der Gesellschaft ein. Für ihre Zungenwurst sind die Lastruper Wurstwaren über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Mit der Vermarktung von Schweinefleisch aus dem Aktivstall widmet sich Sarah Dhem dem Thema Tierwohl. Mit dem Vertrieb von Fleischwaren im Internet geht das Tochterunternehmen Kalieber neue Wege. 

Die Besucher des inzwischen 14. Deutschen Fleisch Kongresses dürfen gespannt sein, mit welchen Ideen die anderen Teilnehmer der Diskussionsrunde nach Wiesbaden kommen: Nane Remagen (Hardy Remagen), Jakob Kupfer (Kupfers Metzgermarkt) und Kevin Holland-Moritz (Fleisch- und Wurstwaren Schmalkalden Thüringen). Der Deutsche Fleisch Kongress wird von der Conference Group des Deutschen Fachverlags (dfv) veranstaltet. Medienpartner sind die im dfv erscheinenden Fachzeitschriften afz - allgemeine fleischer zeitung, „Fleischwirtschaft“ und Lebensmittel Zeitung.

Der Kongress

Termin: Dienstag 19. und Mittwoch 20. November

Ort: RheinMain CongressCenter, Wiesbaden

Tickets kaufen

Weitere Infos zur Veranstaltung


Unser Film zeigt Impressionen von dem hochkarätigen Event und Teilnehmer beschreiben, was sie an dem alljährlichen Branchentreff so schätzen. Schauen Sie rein:

Das könnte Sie auch interessieren
stats