143 Milliarden Euro fürs Essen

143 Milliarden Euro fürs Essen

Nahrungsmittel waren im Jahr 2002 zwar etwas teurer als im Vorjahr, der Preisanstieg war aber niedriger als bei den sonstigen Lebenshaltungskosten.

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats