Afrikanische Schweinepest: Mehr Keiler infizi...
Afrikanische Schweinepest

Mehr Keiler infiziert

Jürgen Treiber / pixelio.de, Jürgen Treiber / pixelio.de
Wildschweine schleppen die Afrikanische Schweinepest in die Europäische Union ein.
Wildschweine schleppen die Afrikanische Schweinepest in die Europäische Union ein.

BONN Die Anzahl der 2020 bislang festgestellten Infektionen bei Wildschweinen in der Europäischen Union übertrifft das gesamte Vorjahresniveau bereits um mehr als die Hälfte. Die Mitgliedsstaaten Polen und Ungarn sind am stärksten betroffen. Die Fälle in Nutzschweinebeständen sind dagegen inzwischen rückläufig. Unterdessen gibt es weitere ASP-Nachweise in Ostdeutschland. Die EU-Kommission bescheinigt Belgien offiziell Virusfreiheit. Damit dürfen Schweine im ehemaligen Ausbruchsgebiet wieder eingestallt werden. Das Bundesland Hessen erhöht die Aufwandsentschädigung für Jäger.

BONN Die Anzahl der 2020 bislang festgestellten Infektionen bei Wildschweinen in der Europäischen Union übertrifft das gesamte Vorjahresniv

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats