Afrikanische Schweinepest Vermarktung in Brandenburg läuft normal

Montag, 14. September 2020
Schweinehalter außerhalb des gefährdeten Gebietes können ihre Tiere weiter vermarkten.
Foto: da
Schweinehalter außerhalb des gefährdeten Gebietes können ihre Tiere weiter vermarkten.

Der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Brandenburg bringt bisher nur Betriebe in der betroffenen Region in Bedrängnis.
Schweinehalter, die sich in den Sicherheitszonen im Umkreis von 15 Kilometern des Fundorts des am vergangenen Mittwoch gefundenen ASP-infizierten Wild

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats