Aktive Botschafter für den Nachwuchs

Aktive Botschafter für den Nachwuchs

Die Preisträger des Wettbewerbs „Fit für Azubis“ sind in diesem Jahr die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim in Kooperation mit der Fleischerinnung Main-Tauber-Kreis, der Stadtschlachter Claußen aus Husum sowie die Aachener Aixtra-Fleischer.

Die Gilde-Stiftung kürt in diesem Jahr zum dritten Mal die besten Ideen und Initiativen zur Nachwuchs-gewinnung im Fleischerhandwerk. Dazu stellt sie Fördergelder in Höhe von insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung.

Preisträger 2013

Der erste Preis geht an die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim, die bereits im Jahr 2011 zu den Preisträgern gehörte. Belohnt wurde hier das überdurchschnittliche Engagement in der Imagearbeit und die immer wieder neuen Aktionen, mit der die Schule um Auszubildende im Fleischerhandwerk wirbt.

Als zweiter Preisträger überzeugten die Jury die Initiativen des Stadtschlachters Claußen, einem Familienbetrieb aus Husum. Hier stand vor allem die Kooperation mit Schulen vor Ort im Mittelpunkt, um die künftigen Azubis bereits in der Phase der Berufsorientierung zu erreichen und Imagearbeit für das Fleischerhandwerk zu leisten. Dabei werden auch die fünf Lehrlinge des Betriebs eng mit eingebunden.

Der dritte Preis geht an die Aachener Aixtra Fleischer, die sich als Zusammenschluss von 16 Innungsbetrieben nicht nur für regionale Produkte engagieren, sondern auch gemeinsam aktiv an Berufsinformationsveranstaltungen von Schulen teilnehmen.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des DFV-Verbandstags am kommenden Sonntag, 20. Oktober, in Augsburg statt.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar "Mit System und Wertvermittlung"
von afz-Redakteur Jörg Schiffeler.
Quelle: afz – allgemeine fleischer zeitung 41/2013
stats