Belgien Auf dem Weg zur ASP-Freiheit

Donnerstag, 04. Juni 2020
Im August 2019 wurde in Belgien der letzte frische Kadaver eines Wildschweins gefunden, das mit dem ASP-Virus infiziert war.
Foto: imago images / Martin Wagner
Im August 2019 wurde in Belgien der letzte frische Kadaver eines Wildschweins gefunden, das mit dem ASP-Virus infiziert war.

Die Europäische Kommission stimmt der Verkleinerung der belgischen ASP-Zone zu. Die Hoffnung auf ein Ende der Exportbeschränkungen steigt.
Am 18. Mai 2020 ratifizierte die EU-Kommission den Vorschlag Belgiens zur Verkleinerung der ASP-Infektionszone in der Provinz Luxemburg. Die belgische

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats