Brandrodung: Amnesty greift JBS an
imago images / Westend61

BRASÍLIA Der brasilianischen JBS S.A., einem der größten Fleischverarbeiter der Welt, werfen Menschenrechtler die Förderung illegaler Beweidung im Amazonas-Regenwald und die Zerstörung der Reservate von Indigenen vor.

BRASÍLIA Der brasilianischen JBS S.A., einem der größten Fleischverarbeiter der Welt, werfen Menschenrechtler die Förderung il

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats