Corona-Lockerungen Catering bleibt schwierig

Donnerstag, 16. April 2020
Gut vorbereitet: In seinem Laden trägt der argentinische Metzger Dario Damelio Mundschutz.
Foto: imago images / ZUMA Wire
Gut vorbereitet: In seinem Laden trägt der argentinische Metzger Dario Damelio Mundschutz.

Für die Metzger hat sich durch die gestern angekündigten ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen wenig geändert. Schließlich bleiben Veranstaltungen untersagt und die Gastronomie geschlossen.
Während das Ladengeschäft der meisten Fleischereien boomt, schmerzt das brachliegende Cateringgeschäft. Und wie es in den nächsten Wochen und Monaten mit Veranstaltungen weitergeht, dazu kam bei der gestrigen Telefonkonferenz mit der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder nur wenig rum. Klar ist, dass Großveranstaltungen mindestens bis Ende August verboten bleiben. Den genauen Rahmen definieren indes die Länder. Ein Lichtblick könnte die avisierte stufenweise Wiederaufnahme des Betriebs in Kindergärten, Schulen und Hochschulen sein.

Ausdrücklich raten Bund und Länder den Bürgern zum Tragen von Schutzmasken, zumindest im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen. Die Fleischer-Fachgeschäfte sind mit den verstärkten Schutz- und Hygienemaßnahmen bereits bestens vertraut. Allerdings rechnet der Deutsche Fleischer-Verband damit, dass die Akzeptanz für das Tragen eines Mundschutzes in der Bevölkerung steigen wird. Das könnte dann in der Forderung münden, dass auch die Mitarbeiter der Fleischerei einen solchen Mund-Nasenschutz tragen sollten, fürchtet der DFV. Der Verband hat sich darauf allerdings schon eingestellt und Masken für die Mitgliedsbetriebe geordert - noch verzögert sich allerdings die Lieferung.

Der Fleischerverband Bayern hat außerdem angekündigt, ein gesondertes zusätzliches Corona-Hygienekonzept für alle Mitgliedsbetriebe zur Verfügung stellen. Dieses soll nochmal alle ratsamen Maßnahmen zusammenfassen.

Das Bundesarbeitsministerium hat zudem mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung einen Arbeitsschutzstandard COVID 19 vorgestellt. Dieser formuliert konkrete Anforderungen an den Arbeitsschutz in Zeiten der Corona-Krise. Zu finden ist er hier.
Das könnte Sie auch interessieren
stats