Corona-Maßnahmen: Lockdown lähmt das Handwerk
Corona-Maßnahmen

Lockdown lähmt das Handwerk

ZDH
ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.
ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.

BERLIN ZDH-Befragung zur Pandemie: Deutlich mehr Betriebe als im Dezember von Umsatzausfällen betroffen, und diese fallen im Durchschnitt deutlich höher aus.

Morgen beraten Bund und Länder darüber, wie es mit den Corona-Maßnahmen weitergeht. Lockerungen in der Geschäftswelt deuten sich dabei nicht an. Dabei hat der verschärfte Lockdown seit Januar das Handwerk schon arg gebeutelt, wie eine aktuelle Umfrage des Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) zeigt. Nahezu alle Gewerke kämpfen mit Umsatzrückgängen gravierenden Ausmaßes. So fordert ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer gegenüber der Politik Planbarkeit ein und schlägt ein bundesweites Ampel-System für Corona-Entscheidungen nach regionaler Inzidenz vor.

Der Umfrage zufolge berichten 58 Prozent der Handwerksbetriebe von Umsatzeinbußen in den letzten vier Wochen, nachdem es im Dezember 2020 noch 42 Prozent waren. Am schwersten betroffen sind die persönlichen Dienstleistungs- sowie die Kfz- und Gesundheitshandwerke. Zuwächse gab es in den Lebensmittel- (15 Prozent der Betriebe) und Ausbaugewerken (12Prozent). Vor allem die Thekenumsätze von Fleischern und Bäckern sind stabil und können zumindest teilweise das Minus im Café- und Cateringgeschäft ausgleichen. Der durchschnittliche Verlust der Betriebe mit Umsatzausfällen erreicht aktuell 55 Prozent. Im Lebensmittelhandwerk melden 69 Prozent einen Umsatzrückgang von im Schnitt 39 Prozent.

Im Umgang mit der schwierigen Geschäftslage setzen die Betriebe auf flexible Lösungen wie den Abbau von Arbeitszeitkonten (32 Prozent), Urlaub (39 Prozent) oder Kurzarbeit (27 Prozent). Entlassungen spielen nur eine geringe Rolle. Die Lebensmittelhandwerke setzen diese Instrumente sogar deutlich häufiger ein: 58 Prozent schicken Mitarbeiter in den Urlaub, 45 Prozent bauen die Guthaben auf Arbeitszeitkonten ab und 39 Prozent melden Kurzarbeit an.
Quelle: afz - allgemeine fleischer zeitung 6/2021
stats