Coronavirus Die Fleischer sind da

Dienstag, 24. März 2020
Eine wichtige Säule für die Nahversorgung: das Fleischer-Fachgeschäft. Hier im Bild der Metzgerei Lange in Schwerin.
Foto: feu
Eine wichtige Säule für die Nahversorgung: das Fleischer-Fachgeschäft. Hier im Bild der Metzgerei Lange in Schwerin.

Während die Bürger zu Hause bleiben, sichern die Metzger die regionale Versorgung mit Fleisch und Wurst. Das erkennt inzwischen auch die Politik an.

Am Montag fiel ein wichtiger Beschluss im Bundeskabinett: Land- und Ernährungswirtschaft werden als kritische Infrastruktur anerkannt. Das hat fundamentale Auswirkungen für die Betriebe, nämlich für den Fall von Quarantänemaßnahmen bei einer Corona-Infektion eines Mitarbeiters. So kann die Produktion aufrecht erhalten bleiben – natürlich unter Berücksichtigung des notwendigen Gesundheitsschutzes. Nun kommt es allerdings darauf an, dass die Bundesländer diesen Beschluss auch einheitlich umsetzen.

Fleischereien dürfen Dank ihres Auftrags als Versorger für die Bevölkerung trotz aller Beschränkungen des öffentlichen Lebens weiter ihre Ladentür öffnen. Teils mit Auflagen, damit Sicherheitsabstände eingehalten werden. Aber das stört die Geschäfte nicht grundlegend. Und das wachsende Segment des Mittagstisch muss sich nun auf Gerichte zum Mitnehmen beschränken.

Fleischerei Verkauf DFV
(Bild: DFV)

Mehr zum Thema

Corona-Krise Fachgeschäfte sind unverzichtbar

Auch die Schlachtunternehmen sind bisher von der Krise wenig beeinträchtigt. Das Geschäft mit China hat sich weitgehend normalisiert. Dem Handel mit Schweinen und Schweinefleisch hat die Corona-Krise zuletzt sogar noch einen kleinen Schub verliehen. Das Hamstern erstreckte sich offenbar auch auf Fleisch und Wurst, bis hin zum Frischfleisch, wie AMI-Marktexperte Dr. Tim Koch im Gespräch mit der afz erläutert. Marktbeobachtern zufolge waren besonders Grillartikel gefragt, ebenso Produkte, die sich gut einfrieren lassen oder Dauerware. 

Mehr zum Thema

Coronavirus Mit Einfallsreichtum der Krise trotzen

Die Rindfleisch-Preise dagegen befinden sich im freien Fall. Das Schließen von Schulen, Kitas, Restaurants und dem Weiterlaufen einiger Kantinen allenfalls im Notbetrieb, brachte die Nachfrage nahezu zum Erliegen.

Das Corona-Dossier

Die wichtigsten Branchen-Nachrichten zur Corona-Krise haben wir hier für Sie in einem Dossier zusammengestellt. Das Coronavirus setzt der Wirtschaft weltweit zu und macht weder vor Länder- noch vor Branchengrenzen halt. Deshalb bündeln die Top-Titel der dfv Mediengruppe, zu der auch afz - allgemeine fleischer zeitung, „Fleischwirtschaft“ und fleischwirtschaft.de gehören, fortan die wichtigsten Berichte aus verschiedenen Branchen in einem „Corona-Dossier“ - von der Lebensmittelindustrie über Gastronomie und Hotellerie bis Touristik, von Agrarwirtschaft und Fleischwirtschaft über Verpackung und Finanzen bis hin zu Marketing und Fashion. Hier geht es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
stats