Coronavirus Internorga fällt doch aus

Mittwoch, 18. März 2020
2020 öffnet die Internorga vom 13. bis 17. März.
Foto: Hamburg Messe
2020 öffnet die Internorga vom 13. bis 17. März.

Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt fällt in diesem Jahr aus. Die von der Corona-Krise gebeutelte Branche trifft sich erst in einem Jahr in Hamburg wieder.

Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) hat entschieden, die Internorga 2020 abzusagen. Vorausgegangen waren intensive Beratungen mit dem Ausstellerbeirat, teilt der Messe-Veranstalter mit. „Die zunehmende Verbreitung des neuartigen Coronavirus und die nicht seriös zu kalkulierende Entwicklung bieten unseren Ausstellern, Besuchern und uns keine Grundlage für eine verlässliche Planung“, begründet Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress die Absage, die ein Gebot der Fairness und der Vernunft sei. Ursprünglich hätte die Internorga vom 13. bis 17. März 2020 stattfinden sollen, wurde dann jedoch auf die Zeit vom 20. bis 24. Juni verschoben.

Mit der Absage werde für die ausstellenden Unternehmen Planungssicherheit geschaffen. „Am wichtigsten ist uns die Gesundheit aller Beteiligten. Diese können wir auch bei einer Messe im Juni nicht garantieren“, so Aufderheide. In der Abwägung der Optionen habe es nur einen möglichen Weg gegeben, die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten. Die Hamburg Messe und Congress werde nun umgehend mit den Planungen für die Internorga 2021 beginnen, um diese an ihrem 100. Geburtstag wieder in der gewohnten Qualität anzubieten. Die Messe findet vom 12. bis 16. März 2021 statt. Fragen rund um die Absage werden unter www.internorga.com ausführlich beantwortet.

Informationen zum Außer-Haus-Markt sowie Trends zur Internorga haben wir für Sie in einem Online-Dossier zusammengestellt. Hier geht es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
stats