Deutscher Fleischer-Verband Die Obermeister tagen

Donnerstag, 11. Februar 2016
Der DFV informiert seine Mitglieder an den etablierten Standorten in Hannover und Würzburg.
Foto: jus
Der DFV informiert seine Mitglieder an den etablierten Standorten in Hannover und Würzburg.

Am Dienstag, 16. Februar, und Mittwoch, 17. Februar, heißt es im deutschen Fleischerhandwerk erneut: Nordlichter versus Südlichter. Der Deutsche Fleischer-Verband (DFV) informiert dann seine Mitglieder wieder umfassend vor Ort an den etablierten Standorten in Hannover und Würzburg.

Auf dem Programm stehen aktuelle Entwicklungen wie die Mittelstandspolitik oder die Neuerungen in den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse. Außerdem stellen DFV-Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs und Geschäftsleiter Dr. Wolfgang Lutz den Standpunkt des Fleischerhandwerks zu Tierschutz und Tierwohl vor.

Ihren Informationsbedarf können die Obermeister und Geschäftsführer sowie die Delegierten der Landesinnungsverbände darüber hinaus zu den Trendthemen vegetarische und vegane Produkte befriedigen. Einen aktuellen Sachstandsbericht sowie Ausblick zu den Themen Werbung und Öffentlichkeitsarbeit geben gemeinsam Geschäftsleiter Dr. Reinhard von Stoutz und Pressesprecher Gero Jentzsch.

Der Bundesverband stellt Konzept und Aktivitäten zur IFFA vor. Die Weltleitmesse ist für die Fleischer von zentraler Bedeutung. Das Handwerk präsentiert auf dieser Plattform vom 7. bis 12. Mai dem nationalen und internationalen Publikum seine Leistungsstärke.

Die Konferenzorte

Nord-Tagung: Dienstag, 16. Februar, Hannover Congress Centrum +++ Süd-Tagung: Mittwoch, 17. Februar, Würzburger Hofstuben der Festung Marienberg
Die Obermeistertage beginnen jeweils um 10:30 Uhr mit der Eröffnung durch Präsident Heinz-Werner Süss. Das Tagungsende ist für 16:00 Uhr geplant. Die inzwischen elfte Obermeistertagung versteht sich als Arbeitstagung und lädt alle Teilnehmer zum Meinungsaustausch sowie zur Diskussion ein.

Das könnte Sie auch interessieren
stats