EU-Schlachtschweinemärkte: Notierungen entwic...
EU-Schlachtschweinemärkte

Notierungen entwickeln sich uneinheitlich

Rainer Heck, rh
Schweinehälften im Gelsenkirchener Schlachthof.
Schweinehälften im Gelsenkirchener Schlachthof.

BRÜSSEL Der Rückgang der Schlachtschweinepreise in Deutschland und in einigen Nachbarländern ist erst einmal zum Stillstand gekommen. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) konnte am 26. Oktober ihre Leitnotierung auf dem Vorwochenniveau von 1,52 Euro je Kilogramm Schlachtgewicht (SG) stabil halten.

BRÜSSEL Der Rückgang der Schlachtschweinepreise in Deutschland und in einigen Nachbarländern ist erst einmal zum Stillstand gekommen. Die V

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats