Filialisierung professionell planen

Filialisierung professionell planen

Um Unternehmen des Fleischerhandwerks betriebswirtschaftlich wachsen zu lassen, kann die Gründung von Filialen oder die Ausweitung eines bestehenden Filialnetzes Sinn machen. Die Filialisierung sollte jedoch professionell geplant, organisiert und durchgeführt werden, um tatsächlich zu einer Steigerung des Betriebsergebnisses zu führen.

Der Deutsche Fleischer-Verband bietet seinen Mitgliedern einen zweitätigen Workshop an, der sich sowohl an Unternehmer richtet, die die Gründung einer ersten Filiale erwägen, als auch an Fleischer, die über erste Erfahrungen mit Filialen verfügen und eine gesteigerte Professionalisierung in der Strukturierung des Filialnetzes anstreben.

Als Fachleute stehen Referenten der Unternehmen Bizerba, Bizerba Leasing, Kramer Ladenbau, StrateGis, des Deutschen Fleischer-Verbands sowie die Inhaber erfolgreicher Filialunternehmen des Fleischerhandwerks zur Verfügung. Geplant sind neben einer einleitenden Vortragsreihe, gemeinsame kreative Arbeitsrunden sowie intensive Diskussionen mit den Experten.

Workshop „Filialisierung“

Termin: 12. bis 13. November 2013
Ort: Fulda
Info: Stefanie Oberheim
Telefon: 069 63302-102
Internet: www.fleischerhandwerk.de

Im Mittelpunkt der Fachvorträge stehen die Themen (strategische) Standortplanung und Geomarketing, Ladengestaltung von Filialen, Finanzierung von Filialen und Kennzahlen für ein effizientes Filialcontrolling. Weitere Themen werden in der Diskussion mit Unternehmern behandelt, die umfangreiche Erfahrungen mit dem Betreiben von Filialen des Fleischerhandwerks haben.

Die Leitung des Workshops hat DFV-Vizepräsident Michael Durst. Ziel des Workshops ist es, Faktoren zu identifizieren, die ausschlaggebend für den Erfolg filialisierter Unternehmen des Fleischerhandwerks sind.
Quelle: afz – allgemeine fleischer zeitung 38/2013
stats