Fleischhandel Coronavirus bremst Geschäfte

Dienstag, 25. Februar 2020
Der weltweite Verkehr von Frachtcontainern ist durch den Coronavirus stark gestört. So schließen in China die Häfen vor Überfüllung, der weitere Transit wird nicht abgearbeitet.
Foto: imago images / VCG
Der weltweite Verkehr von Frachtcontainern ist durch den Coronavirus stark gestört. So schließen in China die Häfen vor Überfüllung, der weitere Transit wird nicht abgearbeitet.

Der Export von Fleisch aus Deutschland nach China leidet unter den Folgen der Epidemie. Parallel treibt ein hierzulande knappes Angebot an Schlachtschweinen die Notierung.
von Stefanie Pionke und Jörg SchiffelerDie rasante Ausbreitung des Coronavirus verunsichert zunehmend die Weltmärkte. Der Warenfluss von Fle

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats