Fleischpreise Günstiger Einstand verschafft Luft

Donnerstag, 10. September 2020
Während die Beschaffungskosten für den wertvollen Rohstoff Schweinefleisch seit dem Jahreswechsel sanken, sind die Verkaufspreise an der Theke und im SB-Regal spürbar gestiegen.
Foto: AMI
Während die Beschaffungskosten für den wertvollen Rohstoff Schweinefleisch seit dem Jahreswechsel sanken, sind die Verkaufspreise an der Theke und im SB-Regal spürbar gestiegen.

Während die Erzeugerpreise fallen, müssen Kunden mehr fürs Fleisch zahlen.
von Dr. Tim Koch, AMIFrisches Schweinefleisch aus konventioneller Erzeugung kostete im Juli 2020 immer noch rund zehn Prozent mehr als vor einem Jahr.

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats