Frische Forum Fleisch: Leitlinien schaffen Vertrauen

Dienstag, 20. Januar 2015
Foto: Matthias Richter

Compliance erreicht die Fleischwirtschaft
Compliance-Regeln geben Sicherheit für die handelnden Personen eines Unternehmens – ein wichtiger Faktor. Wie weit Regeln des Wohlverhaltens gehen sollten und wann sie überzogen sind, beleuchtete das 30. Frische Forum Fleisch der afz in Berlin.

Das Regelwerk kann die verschiedensten Themen für den Umgang mit Mensch und Tier umspannen. Für viele Unternehmen ist Compliance auch längst von der Kür zur Pflicht geworden – große Handelsketten als Abnehmer verlangen vielfach solche Leitfäden. So erkannte auch Florian Hoffmann, dass der Begriff Compliance in den letzten Jahren eine sensationelle Karriere gemacht hat, die Anstrengungen verschlängen aber auch ein Heidengeld.

Dr. Otto Strecker von den AFC Consultants zeigte allerdings die Fallstricke im heutigen Kartellrecht auf, bei der schon ein Gespräch mit dem Mitbewerber schnell in eine verbotene Absprache umschlagen kann. „Die Fettnäpfchen werden immer größer“, so Strecker. Da helfe es den Mitarbeitern, wenn man ein gemeinsames Regelwerk aufstellt.

E. Michael Andritzky vom Verband der Ernährungswirtschaft erinnerte an die Situation in der Fleischwirtschaft, bevor sie sich mit einem Mindestlohn-Tarifvertrag und dem Verhaltenskodex selbst gewisse Spielregeln auferlegt hatte: Einige wenige Fälle von Missbrauch hätten gleich die gesamte Branche diskreditiert. Dabei seien nicht die Verstöße das Problem gewesen, sondern das schiere Fehlen von Regeln. Compliance setze nun dort an, wo die Richtlinien gelebt werden sollen: im Unternehmen.

Zur Bildergalerie geht es hier weiter: Frische Forum Fleisch
Das könnte Sie auch interessieren
stats