Handtmann: Führung neu strukturiert
Handtmann
Thomas Handtmann (links) und Valentin Ulrich (rechts) danken Karl Keller für die gute Zusammenarbeit.
Thomas Handtmann (links) und Valentin Ulrich (rechts) danken Karl Keller für die gute Zusammenarbeit.

BIBERACH Die Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG hat ihre Führungsspitze neu strukturiert.

Zum Vorsitzenden der Geschäftsführung wurde Harald Suchanka bestellt, der zudem alle Vertriebsaktivitäten des Geschäftsbereichs Füll- und Portioniersysteme verantwortet. Das geht aus einer Mitteilung des Biberacher Unternehmens an die Medien hervor.

Zudem leitet Valentin Ulrich, Mitglied der Unternehmensleitung und Enkel des 2018 verstorbenen Arthur Handtmann, als neuer kaufmännischer Geschäftsführer der Maschinenfabrik die Bereiche Finanzen, Controlling, Dienstleistung und Infrastruktur. Für die Position des technischen Geschäftsführers sei bereits ein Nachfolger gefunden, der im Lauf des Jahres seine Stelle antreten werde, informiert der Maschinenbauer.
Der langjährige Handtmann-Geschäftsführer Karl Keller ist nach 23-jähriger Tätigkeit im Unternehmen in den altersbedingten Ruhestand gewechselt. Seine Verabschiedung fand aufgrund der derzeitigen Pandemiesituation in kleinem Rahmen mit den Führungskräften der Unternehmensleitung aus Biberach sowie Teilen der Belegschaft statt. Thomas Handtmann, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens, und Harald Suchanka dankten ihm für die sehr gute Zusammenarbeit und sein verantwortungsvolles Wirtschaften.
Quelle: fleischwirtschaft.de; Handtmann
stats