Marktforschung Wie sehen Metzger die Nutztierhaltung?

Freitag, 14. August 2015
Foto: LPD

Die landwirtschaftliche Nutztierhaltung steht bereits seit einiger Zeit im Fokus von Medien, Politik und Gesellschaft. Insbesondere die Haltungsbedingugen von Mastschweinen und Masthähnchen werden von den Verbrauchern zunehmend kritisiert. Jetzt untersuchen Wissenschaftler der Uni Göttingen, wie die Metzger die Nutztierhaltung sehen.
Der Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre des Agribusiness der Georg-August-Universität Göttingen möchte herausfinden, wie die Fleischer der Kritik an der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung gegenüber stehen. Dabei interessiert die Wissenschaftler, ob die Vermarktung von Fleisch aus tiergerechter Haltung für fleischerhandwerkliche Unternehmen eine mögliche Differenzierungsstrategie darstellt und welche Gründe gegebenenfalls für bzw. gegen eine Vermarktung von Fleisch aus tiergerechter Haltung sprechen.

Nutzen Sie die Gelegenheit der Online-Befragung, die die Fachmedien afz und FleischWirtschaft begleiten. Die Befragung dauert circa 20 Minuten und sollte, wenn möglich, von dem/der hauptverantwortlichen Fleischermeister/in ausgefüllt werden. Alle erhobenen Daten werden selbstverständlich anonym und ohne Rückschlussmöglichkeit auf Ihre Person ausgewertet.

Zum Fragebogen.
Das könnte Sie auch interessieren
stats