Mit optimistischem Blick nach vorn

Dienstag, 08. Januar 2013
Foto: kck

Ein Umsatzplus notieren 70 Prozent der am afz-Barometer beteiligten Betriebe für den November 2012. Eine Vielzahl an Fleischereien hat im IFFA-Jahr einen Investitionsplan aufgestellt.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte ein Viertel der Fachgeschäfte die Absatzzahlen halten, nur fünf Prozent bedauern ein Minus. Aber nicht nur aufgrund dieser beruhigenden Bilanzwerte klingt überwiegend Zuversicht aus den Kommentaren zum vorletzten Geschäftsmonat des vergangenen Jahres.

Vielmehr schürte das damals bevorstehende Weihnachtsgeschäft die begründete Hoffnung auf einen weiteren guten Monat, und die wirksam werdenden Preiserhöhungen linderten gemeinsam mit den sich stabilisierenden Rohstoffpreisen beim Schweinefleisch – zumindest teilweise – ein wenig den Druck auf der Kostenseite.

Die Kommentare zum Geschäftsverlauf reichen von

Sehr guter Umsatz, aber auch ein Verkaufstag mehr. Und die durchgeführten Preisanpassungen wirken sich auch aus.“ bis „Wie immer im November: etwas verhalten.

(Bild: kck)

Investitionsplan 2013

48,5 Prozent der afz-Barometer Teilnehmer wollen in Maschinen und Geräte für die Produktion investieren, ein Drittel plant Investitionen im Verkaufsbereich.

Ausführlich in afz 2/2013 auf Seite 18.
Das könnte Sie auch interessieren
stats