Nach Foodwatch-Vorwürfen Tönnies geht in die Offensive

Donnerstag, 20. September 2018
Frisch gekuttertes Brät.
Foto: DFV
Frisch gekuttertes Brät.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Foodwatch Zur Mühlen


Deutschlands größter Schlacht- und Zerlegekonzern wehrt sich gegen Anschuldigungen durch die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch. Dabei geht es um angebliche schwere Hygienemängel in der Wurstproduktion am Standort Landsberg am Lech.
Die Tönnies-Gruppe sucht die Öffentlichkeit. Anlass dafür sind Vorwürfe durch Foodwatch. Die „Essensretter“- wie sich

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats