Nach Tierschutzverstößen Behörden greifen durch

Freitag, 12. Oktober 2018
Eine schwer verletzte "downer" Kuh leidet über Nacht im Schlachthof Blohm bei Stendal. Das Tier wurde nach Angaben der Soko Tierschutz vor der versteckten Kamera mit Elektroschocks gequält und mit einem Gabelstapler umher geschleift.
Foto: Soko Tierschutz
Eine schwer verletzte "downer" Kuh leidet über Nacht im Schlachthof Blohm bei Stendal. Das Tier wurde nach Angaben der Soko Tierschutz vor der versteckten Kamera mit Elektroschocks gequält und mit einem Gabelstapler umher geschleift.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tierschutz


Der Verein „Soko Tierschutz" wirft der Fleischbranche kriminelle Machenschaften und grobe Tierschutz-Verstöße vor. Der Landkreis Osnabrück schließt nach Video-Sichtung einen Schlachthof. Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Die beschriebenen Zustände sind grausam: Tiere, die per Seilwinde in den Tod gezogen, per Gabelstapler umher geschleift, verprügelt oder mit

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats