Nestlé Zukunftsstudie: Wie is(s)t Deutschland...
Nestlé Zukunftsstudie

Wie is(s)t Deutschland 2030

dfv Mediengruppe

FRANKFURT Endlich liegen die Ergebnisse der durch die Mitglieder des Nestlé Zukunftsforums in Auftrag gegebenen Studie „Wie is(s)t Deutschland 2030?" als Buchform vor.

Wer eine fundierte Debatte über die Zukunft der Ernährung führen möchte, sollte die Nestlé Zukunftsstudie gelesen haben.

Wenn Algen, In-Vitro-Fleisch und Insekten-Burger tiefgekühlt mit Drohnen nach Hause geliefert werden, dann könnte es sich um eine Online-Bestellung aus dem Jahr 2030 handeln. Wie sich der Wandel unserer Werte, der Kommunikation und der Medizin auf unser Einkaufs- und Ernährungsverhalten auswirken, hat die Nestlé-Zukunftsstudie „Wie is(s)t Deutschland 2030?“ untersucht.


Denn: Erstmals geben die Menschen in Deutschland Antworten auf die Frage, wie sie in Zukunft essen möchten. Hierzu beurteilten in einer repräsentativen Befragung über 1.000 Konsumenten fünf Zukunftsszenarien. Ein Ergebnis dieser Befragung: 80 Prozent der Menschen in Deutschland blicken positiv in die Zukunft. Zwölf Prozent der Menschen in Deutschland werden als „Zukunftsgestalter“ den Wandel der Ernährung aktiv mitgestalten. Zahlreiche Experteninterviews und Gespräche mit Trendforschern runden die Darstellung ab.

Das Buch richtet sich an alle, die in Forschung, Kultur, Wissenschaft und Politik die Ernährung gestalten möchten. Sowohl für die Food-Industrie als auch den Food-Handel ist die Studie von hoher Relevanz. Sie skizziert mögliche Zukunftsszenarien und liefert umsetzbare Erkenntnisse, wie die Menschen in Deutschland diesen „Zukünften“ gegenüberstehen, was sie sich wünschen und wo es noch Vorbehalte gibt.

Bibliographische Angaben

1. Auflage, August 2015, 208 Seiten, Softcover, 198 x 265 mm, durchgehend vierfarbig, zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Tabellen.

Verlag: Deutscher Fachverlag GmbH
ISBN 978-3-86641-309-2
Preis: 29,80 Euro

Zum Buchshop: dfv-Fachbuch


Quelle: dfv Mediengruppe
stats